Altgediente Börsenhasen können sich noch dran erinnern. Vor circa zwanzig Jahren erschien hierzulande eine Aktie auf den Kurszetteln, die – auch dank cleverer Marketingstrategie – viele bis dato potentielle Anleger/-innen tatsächlich den Schritt an die Börse wagen ließ. Dabei spielten die Herren Ron Sommer und Manfred Krug eine nicht unbedeutende Rolle. Na, klingelt es jetzt? Genau, es geht um die Deutsche Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508). Diese ist mittlerweile auch global aufgestellt und erzielt einen großen Teil ihrer Umsätze und Gewinne auf dem US-Markt. Nun unternimmt die Deutsche Telekom durch die geplante Fusion ihrer dortigen Tochter T-Mobile US (WKN: A1T7LU / ISIN: US8725901040) mit Sprint (WKN: A1W1XE / ISIN: US85207U1051) einen neuen Versuch, zu den beiden Mobilfunk-Marktführern in den USA aufzuschließen. Die X-perten Michael Blumenroth und Christian-Hendrik Knappe nehmen dies zum Anlass, auf die jüngste Kursentwicklung der Aktie zu schauen und um etwas in der Vergangenheit zu schwelgen (erinnern Sie sich noch an den Ausgabepreis?). Außerdem nennen sie Produkte, die bei einem weiteren Seitwärtsverlauf der Aktie interessant sein könnten.

Mehr zu den X-perten hier.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Telekom

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: