Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX konnte zum Wochenschluss noch einmal deutliche Zugewinne verzeichnen. Neben den US-Arbeitsmarktdaten standen erneut einige Quartalsberichte auf der Agenda.

Das war heute los. Der DAX konnte bereits am Morgen – im Vorfeld der US-Arbeitsmarktdaten – die Anleger mit Zugewinnen erfreuen. Ab dem Nachmittag dreht der Leitindex dann sichtlich auf und nahm Kurs auf die Kurshöhen vom Mittwoch. An den US-Börsen war die Stimmung ebenfalls freundlich, nachdem der April-Bericht eine von 4,1 auf 3,9 Prozent rückläufige Arbeitslosenquote zeigte.

Das waren die Tops & Flops. Größter Gewinner war erneut die Aktie von Infineon (WKN: 623100 / ISIN: DE0006231004). Bereits am Donnerstag hatte der Chip-Konzern aufgrund starker Quartalszahlen die Gewinnerliste im DAX angeführt. Am Freitag gewann der Titel zeitweise 3,5 Prozent.

Im Fokus stand am Freitag auch der Chemiekonzern BASF (WKN: BASF11 / ISIN: DE000BASF111). Im Rahmen seiner Hauptversammlung teilte der Konzern auch die Zahlen für das erste Quartal 2018 mit. Trotz der Währungsproblematik konnten die Ludwigshafener von einem starken Basischemikalien- sowie Öl- und Gasgeschäft profitieren. Daher bekräftigte man die Prognosen für das Gesamtjahr. Die Aktie legte zeitweise über 1,5 Prozent zu.

Am Indexende fanden sich die Aktien von Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) und Linde (WKN: A2E4L7 / ISIN: DE000A2E4L75) – beide mit einem Dividendenabschlag, nachdem die jeweiligen Hauptversammlungen am Donnerstag getagt hatten. Beide Aktien büßten zwischenzeitlich rund 3 Prozent ein. Noch schlimmer traf es im Verlauf des Freitags die Aktie von Covestro (WKN: 606214 / ISIN: DE0006062144). Die Aktie verlor zeitweise rund 3 Prozent, nachdem bekannt wurde, dass Bayer (WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017) seinen Anteil an seiner früheren Sparte weiter reduziert hat.

Das steht nächste Woche an. Bevor die Märkte am Montag wieder eröffnen, wird in Omaha die Hauptversammlung von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2 / ISIN: US0846707026) stattgefunden haben. Investorenlegende Warren Buffett berichtet dort nicht über das eigene Geschäft, sondern nimmt auch zum Gesamtmarkt Stellung. Bedeutende Konjunkturdaten stehen indes in der kommenden Woche nicht auf der Agenda. Dafür wird die Berichtssaison mit Schwung weitergehen. Aus dem DAX werden u.a. die Zahlen von Continental, Beiersdorf, Deutsche Post, Deutsche Telekom, E.ON, HeidelbergCement, Henkel, Münchener Rück und Siemens veröffentlicht.

DAX-Produkte für Montag.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DL9VQV / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DM3N8X.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: