Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Wenn es um der Deutschen liebsten Trading-Aktie geht, dominierten lange Zeit klassische deutsche Blue Chips. Doch seit einiger Zeit sorgt ein US-Unternehmen für eine Verschiebung innerhalb der Rangliste.

Die mit Abstand meist gehandelte Aktie an der Tradegate Exchange, der auf die Ausführung von Privatanleger-Aufträgen spezialisierten Wertpapierbörse, war im April erneut die Aktie von Amazon.com (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067) – mit einem Umsatz von 315 Mio. Euro. Insgesamt wurde an der Tradegate Exchange ein Orderbuchumsatz von 7,2 Mrd. Euro erzielt – im April 2017 waren es noch 5,9 Mrd. Euro. Die Tradegate Exchange ist damit nach der Xetra-Plattform der Frankfurter Wertpapierbörse der größte Handelsplatz in Deutschland.

Der mit Abstand größte Teil des Orderbuchumsatzes entfiel mit 6,6 Mrd. Euro auf Aktien. Besonders beliebt waren bei Anlegern neben der Amazon.com-Aktie die DAX-Titel Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) mit 240 Mio. Euro Umsatz, Volkswagen-Aktie (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) mit 204 Mio. Euro, Deutsche Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508) mit 186 Mio. Euro, Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) mit 143 Mio. und Allianz (WKN: 840400 / ISIN: DE0008404005) mit 142 Mio. Euro.

Weitere beliebte ausländische Aktien waren die Papiere von Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) mit 108 Mio. Euro, Facebook (WKN: A1JWVX / ISIN: US30303M1027) mit 102 Mio. Euro, Royal Dutch Shell (WKN: A0D94M / ISIN: GB00B03MLX29) mit 82 Mio. Euro und Netflix (WKN: 552484 / ISIN: US64110L1061) mit 74 Mio. Euro Handelsumsatz.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: