Bildquelle: Nestlé

Der Schweizer Nahrungsmittelriese Nestlé (WKN: A0Q4DC / ISIN: CH0038863350) versucht schon seit geraumer Zeit, das ins Stocken geratene Wachstum anzukurbeln. Jetzt weiß man offenbar auch genau, wie dies gelingen soll. Nestlé tut sich mit der US-Kaffeehauskette Starbucks (WKN: 884437 / ISIN: US8552441094) zusammen. Ob dies eine gute Idee ist, wird sich noch herausstellen.

Nestlé-Chart: boerse-stuttgart.de

Für rund 7,15 Mrd. US-Dollar übernimmt Nestlé das Handelsgeschäft von Starbucks. Dieses kommt aktuell auf einen jährlichen Umsatz von etwa 2 Mrd. US-Dollar. Beispielsweise wird Nestlé in Zukunft Starbucks-Kaffee im Supermarkt anbieten. Bei dem Geschäft geht es jedoch nicht um die Filialen der Kaffeerösterei. Insbesondere versprechen sich die Schweizer einen Schub für das Wachstum auf dem US-Markt, während Starbucks das Nestlé-Vertriebsnetz für die internationale Expansion nutzen kann.

Aus Sicht der Analysten bei Vontobel ergibt der Deal für Nestlé gleich doppelt Sinn: Während die Schweizer in den USA an Marktgewicht zulegen können (bisher ein Schwachpunkt), würde man gleichzeitig den großen Konkurrenten JAB, eine von der deutschen Milliardärsfamilie Reimann beherrschte Holding, auf Distanz halten. Außerdem rechnet man auf Analystenseite damit, dass die Transaktion bereits in 3 bis 4 Jahren die Kapitalkosten übertreffen könne. Auch deshalb bleibt es im Fall der Nestlé-Aktie bei der „Buy“-Einschätzung und einem Kursziel von 90,00 CHF, was derzeit einem Kurspotenzial von rund 17 Prozent entspricht.

Quelle: de.4.traders.com

FAZIT. Bei Nestlé konnten im ersten Quartal 2018 auf der Umsatzseite einige Verbesserungen ausgemacht werden. Ein Schritt in die richtige Richtung. Anleger haben dies honoriert. Die Nestlé-Aktie konnte endlich wieder etwas Schwung an den Tag legen. Der Starbucks-Deal wurde vom Markt ebenfalls positiv gesehen. Und wenn es dann doch nichts mit der Kursrallye werden sollte, bietet Nestlé immer noch eine attraktive Dividende als Trost an.

Anleger, die auf eine Kursrallye der Nestlé-Aktie setzten und sogar überproportional von steigenden Notierungen des SMI-Wertes profitieren möchten, schauen sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: VZ8N4E / ISIN: DE000VZ8N4E8) auf der Long-Seite an. Skeptiker haben ebenfalls mit passenden Short-Produkten (WKN: VL1LZW / ISIN: DE000VL1LZW5) die Gelegenheit auf fallende Kurse der Nestlé-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Nestlé

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: