Bildquelle: markteinblicke.de

Gestern konnte der DAX einen großen Erfolg verbuchen und dank deutlicher Kurszuwächse erstmals seit langer Zeit wieder über der psychologisch wichtigen 13.000-Punkte-Marke schließen. Im Gegensatz dazu ging es am heutigen Freitag gemütlicher zu.

Das war heute los. Zahlreiche Anleger dürften den gestrigen Feiertag genutzt und gleich einen Brückentag für ein langes Wochenende eingelegt haben. Entsprechend wurde am deutschen Aktienmarkt keine allzu große Bewegung beobachtet. Außerdem zeigte sich der Euro etwas erholt. Immerhin war es in den vergangenen Tagen auch die schwächere europäische Gemeinschaftswährung, die für eine Erholung im DAX gesorgt hatte. Die Weltpolitik konnten Anleger weitgehend ausblenden. In der kommenden Woche dürfte einmal mehr der Kampf um die 13.000-Punkte-Marke im Fokus stehen.

Das waren die Tops & Flops. Eine besonders starke Performance lieferte heute im DAX die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) ab. Das Papier konnte in der Spitze rund 4 Prozent an Wert zulegen. Zuvor hatte die Kranich-Airline starke April-Passagierzahlen gemeldet. Im Vormonat wurden rund 12,2 Millionen Fluggäste an Bord der Lufthansa-Flugzeuge begrüßt. Eine Steigerung von 9,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, obwohl im Vorjahr die deutschen Osterferien in den April gefallen sind.

Deutlich schlechter lief es am Indexende für die E.ON-Aktie (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999). Das Papier verlor zeitweise fast 2 Prozent an Wert. Zuvor hatte die Bundesnetzagentur ein Bußgeld von 140.000 Euro gegen den Strom- und Gasanbieter E wie Einfach verhängt. Die E.ON-Tochter soll unerlaubte Werbeanrufe getätigt haben.

Das steht in der kommenden Woche an. Am Montag stehen keine marktrelevanten Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. Dafür ist der Dienstag regelrecht vollgepackt. Hierzulande werden die neuesten ZEW-Konjunkturerwartungen, aber auch die Zahlen zum deutschen BIP-Wachstum im ersten Quartal 2018 bekannt gegeben. Interessant dürfte auch der Blick auf die chinesische April-Industrieproduktion sein. Am Mittwoch stehen der US-Immobilienmarkt und europäische Inflationsdaten für den Monat April im Fokus.

DAX-Produkte für Montag.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DL9UMN / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DM3Y3W.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei