Bildquelle: markteinblicke.de

Bei den Marktanteilen der Emittenten von strukturierten Wertpapieren wie Anlagezertifikate und Optionsscheine kam es Ende März 2018 im Quartalsvergleich nur zu wenigen Positionsverschiebungen. Dies teilte der Branchenverband DDV mit.

Die DZ BANK legte laut DDV-Angaben auf 17,6 Prozent zu und bestätigte mit einem Gesamtanlagevolumen von 11,3 Mrd. Euro erneut die Spitzenposition. Die DekaBank festigte, dank eines erneuten Anstiegs um 0,7 Prozentpunkte, mit 16,2 Prozent den zweiten Platz. Die LBBW schaffte es mit einem Marktvolumen von 8,0 Mrd. Euro und 12,6 Prozent auf den dritten Rang, heißt es weiter.

Die Anlagezertifikate hatten Ende März einen Anteil von 97,0 Prozent am gesamten Marktvolumen. Auf Hebelprodukte entfiel ein Anteil von 3,0 Prozent. Die DZ BANK als Erstplatzierte baute in der Kategorie der Anlageprodukte ihren Anteil um 1,0 Prozentpunkte auf 18,0 Prozent aus. Die DekaBank hat in den vergangenen Monaten ihren Marktanteil konsequent ausgebaut und kam Ende März auf 16,7 Prozent. 13,0 Prozent bedeuteten für die LBBW den dritten Rang. In der Kategorie der Hebelprodukte verbuchte das Spitzenduo bestehend aus Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) und Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) erneut Abschläge im Vergleich zum Vorquartal, so der DDV.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: