Bildquelle: Pressefoto Genworth Financial

Genworth Financial Inc. (GNW, WKN: A0CA8M / ISIN: US37247D1063) ist eine gestrauchelte US-Versicherungsgesellschaft, die ich seit mehr als zwei Jahren als Turnaround-Spekulation begleite. Vor anderthalb Jahren kam dann ein Übernahmeangebot seitens China Oceanwide für 5,43 Dollar je Aktie und ich riet damals, auf diesen Übernahmepoker zu setzen. Doch der zieht sich seitdem in die Länge und Genworth Financial war einer meiner Favoriten für das Jahr 2017, denn die Übernahme sollte Mitte des Jahres unter Dach und Fach  sein.

Tja, was soll ich sagen, der Deal kam 2017 nicht zustande und siecht weiter vor sich hin, während der Aktienkurs immer weiter abbröckelte. Inzwischen ist 2018 fast halb rum und die beiden Unternehmen unternehmen gerade den vierten (!) Anlauf, um von der CFIUS die nötige Genehmigung zu bekommen. Die CFIUS ist für Übernahmen von US-Unternehmen durch Ausländer zuständig und es gibt bisher immer wieder Bedenken bzgl. der Personendaten der US-Versicherten von GNW. Jaja, Datenschutz als Thema in den USA, man könnte fast lachen…

Genworth-Financial-Chart: boerse-stuttgart.de

Der Kurs von GNW notiert meilenweit unterhalb des fest vereinbarten Übernahmepreises von 5,43 Dollar je Aktie und bietet für den Erfolgsfall ein Upsidepotenzial von knapp 50% – nachdem der Aktienkurs die letzten Tage bereits merklich angezogen ist. Denn die Börse glaubte bisher nicht wirklich an den Deal, weil man seitens Trump eher eine Ablehnung erwartet…

Auf www.intelligent-investieren.net geht es weiter…

Kissig Ein Beitrag von Michael C. Kissig

Er studierte nach Abschluss seiner Bankausbildung Volks- und Rechtswissenschaften und ist heute als Unternehmensberater und Investor tätig. Neben seinem Value-Investing-Blog „iNTELLiGENT iNVESTiEREN“ verfasst Michael C. Kissig regelmäßig eine Kolumne für das „Aktien Magazin“.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Michael C. Kissig / Pressefoto Genworth Financial

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei