Bildquelle: Pressefoto Aareal Bank

Ende Februar [hier klicken] hatten wir darauf hingewiesen, dass die Aareal Bank (WKN: 540811 / ISIN: DE0005408116) zu viel Geld auf der hohen Kante hat und deshalb viel Dividende zahlen kann. Gestern war nun die Hauptversammlung (HV). Und tatsächlich fließen binnen dreier Börsentage nun 2,50 Euro pro Aktie an die Anteilseigner.

Aareal-Bank-Chart: boerse-stuttgart.de

Der Kursrutsch im frühen Handel – die Aktie verliert rund 2,53 Euro auf 38,37 Euro – ist also lediglich der klassische Dividenden-Abschlag und keinesfalls ein Grund zur Sorge. Denn auf der HV gab es keine großen Debatten oder Streitigkeiten. Vielmehr wurde beispielsweise dem Dividenden-Vorschlag mit 99,99 Prozent zugestimmt. Dies ist eine Quote, wie es sie sonst nur bei den Wahlen der kommunistischen Parteichefs im früheren Ostblock gab…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto Aareal Bank

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei