Bildquelle: Pressefoto Bayer AG

Der deutsche Chemie- und Agrargigant Bayer (WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017) versucht seit fast zwei Jahren, den US-amerikanischen Konkurrenten Monsanto zu übernehmen. Diese Übernahme erkauft man sich mit erheblichen Zugeständnissen und wird einige Teilbereiche verkaufen müssen, unter anderem wohl an BASF. Darüber hinaus hat Monsanto keinen guten Ruf und auch der von Bayer leidet zunehmend.

Heute kam nun die Genehmigung seitens der US-Behörden und Bayer dürfte am Ziel sein. Bayer hat die Finanzierung für seine Barofferte inzwischen geklärt und allen Monsanto-Aktionären winkt nun die Barabfindung von 128 Dollar je Aktie. Und hier kommt Warren Buffett und seine seine Investmentholding Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2 / ISIN: US0846707026) ins Spiel…

Auf www.intelligent-investieren.net geht es weiter…

Kissig Ein Beitrag von Michael C. Kissig

Er studierte nach Abschluss seiner Bankausbildung Volks- und Rechtswissenschaften und ist heute als Unternehmensberater und Investor tätig. Neben seinem Value-Investing-Blog „iNTELLiGENT iNVESTiEREN“ verfasst Michael C. Kissig regelmäßig eine Kolumne für das „Aktien Magazin“.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Michael C. Kissig / Pressefoto Bayer AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei