Bildquelle: Pressefoto Aixtron

Im März erreichte die Aixtron-Aktie (WKN: A0WMPJ / ISIN: DE000A0WMPJ6) bei etwas über 19 Euro ein Mehrjahreshoch. Ein steiler Kursanstieg wurde gekrönt. Doch danach wurde es rund um den TecDAX-Wert deutlich ruhiger. Anleger nahmen Gewinne mit, das Marktumfeld zeigte sich zudem wenig freundlich. Doch am Dienstag schoss die Aixtron-Aktie in die Höhe. Der Beginn eine neuen Kursrallye?

Nachdem der auf die Halbleiterindustrie spezialisierte Anlagenbauer im Geschäftsjahr 2017 in die Gewinnzone zurückkehren konnte, fiel nun auch der Start in das Geschäftsjahr 2018 ordentlich aus. Im März-Quartal wurden die Umsatzerlöse und der Auftragseingang gesteigert, während die Bruttomarge und Profitabilität verbessert wurden. Die Jahresziele wurden bestätigt. Jedoch nichts wirklich spannendes. Zumindest nicht so spannend, um der immer noch ambitioniert bewerteten Aixtron-Aktie neues Kurspotenzial zu verleihen. Vor allem nicht in dem aktuellen, von Unsicherheiten (Italien, Handelsstreit) geprägten Marktumfeld. Dies könnte sich nun ändern.

Aixtron-Chart: boerse-stuttgart.de

Der jüngste Kursrücksetzer hatte dafür gesorgt, dass sich die charttechnische Ausgangslage für die Aixtron-Aktie eingetrübt hatte. Doch inzwischen hat sich das Papier über der 200-Tage-Linie von derzeit knapp unterhalb von 13 Euro festgesetzt, so dass sich auch aus charttechnischer Sicht die Stimmung aufgehellt hat. Ein Grund, warum die Aixtron-Aktie am Dienstag in der Spitze um mehr als 4 Prozent in die Höhe kletterte.

FAZIT. Im vergangenen Jahr zauberte die Aixtron-Aktie ein steiles Kursplus von mehr als 300 Prozent auf das Börsenparkett. Kein Wunder, dass Anleger angesichts eines solchen Anstiegs auch gerne Gewinne mitnehmen möchten. Da sich Aixtron nach einigen problematischen Jahren jedoch weiterhin auf dem Wege der Besserung befindet, sollte auch die Aktie wieder mehr an Kurspotenzial mitbringen.

Anleger, die auf einen Aufwärtstrend der Aixtron-Aktie setzten und sogar überproportional von steigenden Kursen des TecDAX-Wertes profitieren möchten, schauen sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: HX1SR1 / ISIN: DE000HX1SR18) auf der Long-Seite an. Skeptiker haben ebenfalls mit passenden Short-Produkten (WKN: HX1S0G / ISIN: DE000HX1S0G7) die Gelegenheit auf fallende Kurse der Aixtron-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Aixtron

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
marktEINBLICKE um 12: DAX-Anleger werden mutiger, Aixtron meldet sich eindrucksvoll zurück | marktEINBLICKE Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] die Aixtron-Aktie (WKN: A0WMPJ / ISIN: DE000A0WMPJ6). Das Papier scheint die zwischenzeitliche Verschnaufpause hinter sich zu lassen. Bei Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) darf man sich über die […]