Bildquelle: markteinblicke.de

Der Freitag entpuppte sich im DAX als eine echte Nervenprobe. Nach einem miserablen Start schmierten die Notierungen im Tief bis auf 12.611 Punkte ab, erst ab Mittag gelang ein Intraday-Rversal, das immerhin zurück über den GD200 bei 12.750 Zählern führte. Der Wechsel in einen Abwärtstrend konnte also erneut abgewendet werden, das Minus von 0,3% war dabei aber nicht zu verhindern. Aus charttechnischer Sicht bleibt das Chartbild zum Start in die neue Woche daher weiterhin wackelig – nicht zuletzt, da noch völlig unklar ist, ob der Chaos-Gipfel vom Wochenende die Märkte beeinflussen wird.

Solange der Index nicht oberhalb von 12.850 Punkten aus dem Handel geht und damit die Rückkehr in die November-Seitwärtsrange vollzieht, muss durchaus mit weiteren scharfen Rücksetzern gerechnet werden. Insbesondere ein Rückfall unter die 200-Tage-Linie könnte da wie ein Katalysator wirken und die Abwärtsbewegung mit Ziel auf die 12.600er-Schlüsselhaltezone sowie die darunterliegenden Unterstützungen bei 12.548, 12.450 und 12.350 beschleunigen.

Gelingt indes der Ausbruch auf der Oberseite, sollte dieser idealerweise mit einem schnellen Sprint an die Volumenkante bei 12.925 bzw. das alte Juni-Top bei 12.952 bestätigt werden, um im Anschluss einen Angriff auf die runde 13.000er-Barriere starten zu können. Wichtig zu wissen: Sobald die Kurse das Zwischenhoch bei 13.041 überbieten, könnte der Index an die alte Rallyebewegung anknüpfen und sich wieder Richtung 13.200/13.220 orientieren.

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DS39E1 DS34TM
Basispreis 10.900,00 14.275,00
Knock-out-Schwelle 10.900,00 14.275,00
Letzter Handelstag 30.10.2018 30.08.2018
Hebel 6,73 8,27
Kurs1) 18,99 15,45

1)Uhrzeit: 11.06.2018 08:13:42

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei