Bildquelle: Pressefoto HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG

Anleger haben (vorerst) den Glauben an Heidelberger Druck (WKN: 731400 / ISIN: DE0007314007)  verloren. Nicht so die Analystenzunft. Diese glaubt weiterhin fest an ein Comeback des Druckmaschinenherstellers.

Ein enttäuschender Ausblick für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 hat die im SDAX gelistete Heidelberger-Druck-Aktie in dieser Woche ordentlich unter Druck geraten lassen. Allerdings war dies nicht gleich für sämtliche Marktteilnehmer das Signal, Heidelberger Druck abzuschreiben. Zumal das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr mit einigen Erfolgen aufwarten konnte.

Heidelberger-Druck-Chart: boerse-stuttgart.de

Bei Independent Research hat man sich angesichts des enttäuschenden Ausblicks dazu entschlossen, das Kursziel für die Heidelberger-Druck-Aktie von 3,80 auf 3,60 Euro nach unten zu fahren, es bleibt jedoch bei der „Kaufen“-Einschätzung. Auf Analystenseite ist man überzeugt, dass das Unternehmen noch den Wachstumsturbo zünden wird. Auch bei Warburg Research macht der enttäuschende Ausblick niemanden wirklich nervös. Daher lautet das Rating weiterhin „Buy“, genauso wie bei Kepler Cheuvreux (Kursziel: 3,70 Euro). Dort setzt man auf Geduld.

Quelle: de.4.traders.com

FAZIT. An unserer Einschätzung hat sich derweil nichts geändert. Gestern hieß es noch an dieser Stelle: „Die schier endlose Turnaround-Geschichte rund um Heidelberger Druck will immer noch nicht so richtig in Schwung kommen. Auch weil unvorhergesehene Belastungsfaktoren wie negative Wechselkurseffekte hinzukommen. So ist es zu erklären, dass die Heidelberger-Druck-Aktie zuletzt kaum vom Fleck gekommen und sogar unter die 200-Tage-Linie gerutscht ist. Anleger sollten abwarten, bis der Druckmaschinenhersteller mit positiven Nachrichten endlich wieder mehr Kurspotenzial entfachen kann. Der nun präsentierte Ausblick vermochte dies nicht zu tun.“

Wer auf steigende Kurse der Heidelberger-Druck-Aktie setzt und sogar überproportional von einem Kursanstieg profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: HX2B5E / ISIN: DE000HX2B5E9) an. Skeptiker, die ein Ende des Aufwärtstrends erwarten, haben Gelegenheit mit entsprechenden Hebelprodukten (WKN: HX2B3X / ISIN: DE000HX2B3X4) auf fallende Kurse der Heidelberger-Druck-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei