Bildquelle: markteinblicke.de

Es war die Woche der Handelsstreitigkeiten. Das Hin und Her der letzten Wochen – zwischen den USA auf der einen Seite und China und der EU auf der anderen Seite ging weiter. Nachdem die EU am Freitag die Vergeltungszölle auf US-Waren eingeführt hat, kündigte Trump via Twitter Einfuhrzölle auf Autoimporte aus der EU an.

Am nervösen Markt kam dies garnicht gut an, nachdem mit Daimler der erste Konzern die Folgen der Handelspolitik drastisch mit einer Gewinnwarnung deutlich machte. In der Folge waren auch andere Autowerte unter Druck.

Deutschland

Es gibt nur wenige international erfolgreich Technologieunternehmen aus Deutschland. SAP ist der größte und wichtigste. US-Konkurrent Oracle hat nun mit seinen Quartalszahlen jede Menge Fragen zur Branche aufgeworfen. Mehr dazu hier.

Die Erfolgsgeschichte des Immobilienkonzerns Vonovia geht weiter. Nachdem vergangene Woche die Übernahme des schwedischen Immobilienunternehmens Victoria Park gelungen ist, meldete der DAX-Konzern nun einen weiteren großen Erfolg.

Bei adidas freut man sich, dass es mit der FIFA Fußballweltmeisterschaft endlich losgegangen ist. Schließlich kurbeln solche Sportereignisse die Geschäfte von Sportartikelherstellern an. Allerdings gibt es auch einige Faktoren, die das schöne Bild eintrüben könnten. Mehr dazu hier.

Der Pharma- und Spezialchemie-Konzern Merck KGaA gilt als eines der aktivsten M&A-Unternehmen in Deutschland. Nun macht es mit einer Kooperation in China auf sich aufmerksam, die aufhorchen lässt. Mehr dazu hier.

International

Der Schweizer Pharmakonzern Roche kündigte am Dienstag die vollständige Übernahme von Foundation Medicine für 2,4 Mrd. US-Dollar an. An der Börse kommt der Deal gut an, wo die Aktie so günstig ist, wie zuletzt 2013. Mehr dazu hier.

Der Dow Jones ist der älteste Index der Welt und wohl auch der bekannteste. Das liegt natürlich auch an der Kontinuität der Indextitel. Mit General Electric (GE) ist sogar ein Gründungsmitglied derzeit Bestandteil des Index. Aber die Zeiten sind vorbei. Für Anleger von GE einmal mehr ein Alarmsignal. Mehr dazu hier.

Nike ging mit einem knappen Rückstand auf adidas in die FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland. Allerdings sollte man gerade den Marktführer unter den Sportartikelherstellern nicht unterschätzen. Mehr dazu hier.

Anleger bei Facebook freuen sich über die zahlreichen Innovationen des Konzerns, das inzwischen weit mehr als das namensgebende Soziale Netzwerk zu bieten hat. Der neueste Clou kommt vom Bilder-Network Instagram. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Unternehmensdaten stehen in der kommenden Woche keine Highlights an.

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei