Bildquelle: Evotec AG

Während sich der Gesamtmarkt am Montag erneut in keiner besonders guten Verfassung präsentierte, konnte sich die Evotec-Aktie (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) der negativen Stimmung entziehen und Kurszuwächse verbuchen. Das Hamburger Biotechnologieunternehmen profitierte von einem Forschungserfolg.

Evotec gab bekannt, dass die strategische Diabetes-Allianz (TargetBCD) mit dem französischen Pharmakonzern Sanofi (WKN: 920657 / ISIN: FR0000120578) den zweiten Meilenstein erreicht hat. Der Meilenstein im Bereich Betazell-Therapie löst eine Zahlung in Höhe von 3 Mio. Euro an Evotec aus. Es dürfte nicht der letzte Forschungserfolg gewesen sein.

FAZIT. Die Evotec-Aktie kam zuletzt kaum vom Fleck. Dies hat jedoch nicht nur etwas mit dem Biotechnologieunternehmen zu tun, sondern auch mit dem schwachen Gesamtmarkt. Solche Börsenturbulenzen treffen Nebenwerte besonders hart. Umso beachtlicher ist es, dass die Evotec-Aktie in den vergangenen Wochen seitwärts tendierte. Daher dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis weitere Kooperationen oder Forschungserfolge des Bio-Tech-Unternehmens der Evotec-Aktie neuen Schub verleihen. Zumal die europäische Biotechnologiebranche insgesamt auf dem Vormarsch ist.

Wer gehebelt von Kurssteigerungen der Evotec-Aktie profitieren möchte, setzt beispielsweise auf entsprechende Hebelprodukte, wie diesen HVB Mini Future Bull (WKN: HU8R9T / ISIN: DE000HU8R9T1). Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte, wie dieser Mini Future Bear auf den Biotech-Wert (WKN: HX2PB4 / ISIN: DE000HX2PB42).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Evotec AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei