Bildquelle: Pressefoto Novartis

Die Novartis-Aktie (WKN: 904278 / ISIN: CH0012005267) hat sich zuletzt alles andere als mit Ruhm bekleckert. Anlegern gefiel unter anderem die Hängepartie rund um die schwächelnde Augenheilkunde-Sparte Alcon nicht. Doch damit ist es nun vorbei. Und ein frisches Aktienrückkaufprogramm gibt es obendrauf.

Entsprechend großer Jubel herrschte, als Novartis die Entscheidung rund um Alcon offiziell verkündete. Anleger mögen bekanntlich nichts weniger als Unsicherheiten. Davon gab es zuletzt in Zusammenhang mit Novartis und Alcon reichlich. Zumal sich das Geschäft etwas erholt und die Basler sich die Sache mit einem Börsengang oder einem Verkauf hätten noch überlegen können.

Aus Sicht der Vontobel-Analysten ist es für Novartis strategisch sinnvoll, Alcon auszugliedern und sich auf sein Pharma/Sandoz-Geschäft zu konzentrieren. Die Marktkapitalisierung für Alcon sei noch nicht festgelegt worden. Auf Analystenseite wird diese zwischen 15 und 23 Mrd. US-Dollar gesehen. Die jüngst beobachtete Erholung bei Alcon sollte den Preis zusätzlich antreiben.

Dabei sorgte Novartis zum Ende dieser Woche nicht nur mit der Alcon-Entscheidung für positive Nachrichten. Anleger bejubelten zudem einen bis Ende 2019 angesetzten bis zu 5 Mrd. US-Dollar schweren Aktienrückkauf. Außerdem konnte Novartis mit positiven Nachrichten zum Blutkrebs-Medikament Kymriah aufwarten.

FAZIT. Endlich herrscht Ruhe. Die Entscheidung ist gefallen. Die Zukunft von Alcon klar. Jetzt kann man sich bei Novartis anderen Dingen zuwenden. Zum Beispiel vielversprechenden neuen Medikamente wie Kymriah. Dies dürfte beim Schweizer Pharmakonzern neue Kräfte freisetzen und dem Kurs der Novartis-Aktie neuen Schwung verleihen. Zumal Anleger auch Aktienrückkaufprogramme gerne sehen.

Wer gehebelt von Kurssteigerungen der Novartis-Aktie profitieren möchte, setzt beispielsweise auf entsprechende Hebelprodukte, wie diesen Vontobel Long Mini Future auf den Schweizer Pharmakonzern (WKN: VT9SK3 / ISIN: DE000VT9SK32). Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte, wie dieser Vontobel Short Mini Future Bear (WKN: VL2DCP / ISIN: DE000VL2DCP3).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Novartis

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] ISIN: CH0012005267) endlich festgelegt hatte, was mit der lange Zeit schwächelnden Augenheilkunde-Sparte Alcon geschehen soll, hat sich der Kurs der Novartis-Aktie deutlich erholt. Jetzt konnte der Schweizer […]

trackback

[…] festgelegt, was mit der schwächelnden Augenheilkunde-Sparte Alcon geschehen soll. Sie soll an die Börse gebracht werden. Der Konzernumbau macht Fortschritte. Nun legte der Schweizer Pharmakonzern neue […]