Bildquelle: Pressefoto Tesla

Demnächst will Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) 6.000 Fahrzeuge pro Woche vom Band rollen. Elon Musk frohlockt: Tesla sei nun ein richtiges Automobil-Unternehmen! Was war es denn vorher? Egal.

Das Model 3 ist ungemein wichtig für Tesla. Davon hängt die Zukunft des Unternehmens ab, denn mit dem Model 3 soll der Massenmarkt erschlossen werden. Bislang bewegt sich Tesla in einer Nische: Im ersten Quartal wurden gerade einmal 29.997 Fahrzeuge ausgeliefert – wobei für das Model 3 schon mehr als 450.000 Reservierungen vorliegen sollen.

Die Einnahmen aus Model-3-Verkäufen könnte Tesla gut gebrauchen, um nicht Gefahr zu laufen pleite zu gehen…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto Tesla

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei