Bildquelle: Baumot Group

Man – eigentlich – annehmen, dass Baumot boomt. Da ist der Diesel-Skandal, drohende Fahrverbote oder bereits beschlossene wie in Hamburg. Aber was macht die Baumot-Aktie (WKN: A2G8Y8 / ISIN: DE000A2G8Y89) … sie fällt, oder etwas optimistischer ausgedrückt, sie kommt nicht von der Stelle.

Charttechnisch sah es Ende Mai kurz so aus [wir hatten hier darüber berichtet], als wolle sich das Papier doch wieder auf dem Weg nach oben machen. Indes, der kleine Aufschwung sackte schnell wieder in sich zusammen. Erst bei der Auffanglinie bei rund 2,40 Euro fand nun eine gewisse Stabilisierung statt – Ausgang offen. Angesichts der fehlenden Dynamik sind auch noch tiefere Kurse möglich…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Baumot Group

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei