Bildquelle: markteinblicke.de

Das war heute los. Der DAX verbrachte die meiste Zeit des heutigen Handelstages in der Verlustzone. Einmal mehr sorgte der chinesisch-amerikanische Handelsstreit für Verunsicherung am deutschen Aktienmarkt. Die gute Nachricht ist jedoch, dass die Verluste gering gehalten wurden. Trotzdem scheint sich der Handelskonflikt zwischen Peking und Washington auszuweiten und damit weiterhin eine Gefahr für die DAX-Erholungsrallye darzustellen. Ende dieser Woche sollen Sonderzölle der USA von 25 Prozent auf chinesische Importe einiger Waren in Kraft treten. China hat entsprechende Gegenmaßnahmen angekündigt. Darüber hinaus wurde dem US-Chiphersteller Micron aufgrund eines Patentstreits der Verkauf einiger seiner Chips in China untersagt.

Das waren die Tops & Flops. Angesichts der neuerlichen Marktunsicherheiten waren im DAX wieder einmal vor allem so genannte defensive Werte gefragt. Eine besonders gute Figur machte dabei E.ON (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999). Die Aktie des Energieversorgers konnte in der Spitze etwas mehr als 2 Prozent an Wert zulegen. Zumal E.ON zusätzlich von einem positiven Analystenkommentar profitierte.

Deutlich schlechter lief es heute für den Dialyse-Spezialisten Fresenius Medical Care (FMC) (WKN: 578580 / ISIN: DE0005785802). Die FMC-Aktie rutschte zeitweise um mehr als 4 Prozent in die Tiefe, nachdem sich ein Analyst wenig optimistisch zu den Kursaussichten von FMC geäußert hatte.

Das steht morgen an. Am Freitag steht die Bekanntgabe des neuesten offiziellen Arbeitsmarktberichts der US-Regierung auf dem Programm. Bereits am morgigen Donnerstag wird der Personaldienstleister ADP seine Statistiken für den Monat Juni vorlegen. Darüber hinaus werden wie jeden Donnerstag die wöchentlichen Statistiken zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe bekannt gegeben. Außerdem steht die Veröffentlichung des Sitzungsprotokolls der Fed-Sitzung vom 12. und 13. Juni 2018 auf dem Programm. Hierzulande werden wiederum die Mai-Daten zum Auftragseingang in der deutschen Industrie veröffentlicht.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Call, WKN: DS39E1 / DAX WAVE Put, WKN: DS39HD.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei