Bildquelle: Pressefoto Rosenbauer

Nach einem schwierigen Geschäftsjahr 2017, wollte der österreichische Feuerwehrtechnikhersteller Rosenbauer (WKN: 892502 / ISIN: AT0000922554) in diesem Jahr wieder angreifen. Vor allem der starke Auftragseingang stimmt positiv. Bleibt nur die Frage, wann auch die Rosenbauer-Aktie von der neuen Aufbruchstimmung profitiert.

Seit Anfang 2018 liegt die Rosenbauer-Aktie rund 7 Prozent im Minus. Eine Teilschuld dafür trägt sicherlich auch das schwache Börsenumfeld. Donald Trump und der Handelsstreit drückten zuletzt die Stimmung an den Aktienmärkten. Eine Entwicklung der vergangenen Wochen und Monate dürfte insbesondere Rosenbauer jedoch gefallen haben.

Die Österreicher verkaufen ihre Feuerwehrtechnik zu einem großen Teil in den Nahen Osten und nach Nordafrika. Niedrige Rohölpreise und die anhaltenden politischen Spannungen haben 2017 dafür gesorgt, dass sich Kunden aus dem Nahen Osten und Nordafrika mit Bestellungen von Feuerwehrtechnik zurückhielten. Entsprechend positiv dürfte man bei Rosenbauer auf die jüngste Erholung der Rohölnotierungen reagiert haben.

Die Erholung der Energiepreise könnte dafür sorgen, dass aus jenen Ländern, die von Öl- und Rohstoffpreisen abhängig sind, wieder mehr Bestellungen hereinkommen. Eine solche ist der Kauf von 22 PANTHER 8×8 Feuerwehrfahrzeugen und 3 Rettungstreppen E8000/3000 durch den Dubai International Airport. Zumal sich die anderen Absatzregionen zuletzt ohnehin gut entwickelten und Rosenbauer im ersten Quartal einen Anstieg beim Auftragseingang um knapp 14 Prozent auf 236,2 Mio. Euro bescherten.

FAZIT. Anleger dürfen darauf hoffen, dass Rosenbauer seine Schwächephase hinter sich lässt. Als Hoffnungsträger fungiert dabei nicht nur der sich erholende Ölpreis, der wichtigen Kunden mehr finanziellen Spielraum bietet. Der Rekord-Auftragseingang für das Geschäftsjahr 2017 und der gute Auftakt in das laufende Geschäftsjahr lassen das Management positiv in die Zukunft schauen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Rosenbauer

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei