Bildquelle: Pressebild Spotify

Die Streaming-Dienst Spotify (WKN: A2JEGN / ISIN: LU1778762911) ist ja vorrangig für sein Musikangebot bekannt. Doch mit Podcasts (das sind abonnierbare Gesprächsformate) hat das Unternehmen auch ein zweites spannendes Produktangebot. Zumal Podcasts immer beliebter werden.

Weltweites Phänomen. International betrachtet sind die Deutschen noch Podcast-Muffel. Vorallem in Südkorea, aber auch in Spanien oder Schweden erfreut sich das Format großer Beliebtheit.

Infografik: Die Deutschen sind Podcastmuffel | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Immer mehr Deutsche hören Podcast. Obwohl Deutschland international Podcast-Entwicklungsland ist, wächst die Beliebtheit. Laut einer Bitkom-Umfrage gaben vor zwei Jahren lediglich 14 Prozent der Befragten an, Podcasts zu hören. Inzwischen sind es bereits 22 Prozent. Bei der Altersgruppe der 30- bis 49-jährigen verdoppelte sich die Hörerschaft sogar. Ein gutes Zeichen, denn diese Generation ist finanziell so gut aufgestellt, umso Streaming-Dienste wie Spotify auch leisten zu können.

Infografik: Immer mehr Deutsche hören Podcast | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Für jeden fünften Podcast-Hörer gehören die Audioinhalte mittlerweile zur täglichen Routine (19 Prozent). Die meisten greifen mehrmals pro Woche (38 Prozent) auf Podcasts zu, 23 Prozent hören sie mehrmals pro Monat. Die beliebteste Tageszeit, um Podcasts zu hören, ist für jeden zweiten Hörer abends (52 Prozent). 20 Prozent hören auch gerne morgens, 13 Prozent mittags und 11 Prozent nachts.

Infografik: Wann die Deutschen Podcast hören | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Bunte Mischung. Die Themen Nachrichten und Politik (43 Prozent) sowie Film und Fernsehen (41 Prozent) sind besonders beliebt. Jeder Dritte (34 Prozent) hört gerne Comedy. Auch Angebote zu Sport und Freizeit (30 Prozent), Musik (24 Prozent), Gesellschaft und Kultur (24 Prozent) sowie Bildung (24 Prozent) stehen hoch im Kurs. 21 Prozent hören Podcasts aus Wissenschaft und Medizin, 19 Prozent widmen sich Technologien und 18 Prozent Gesundheitsthemen.

FAZIT. Spotify ist keine reine Podcast-Aktien. Dennoch dürfte das Unternehmen durchaus von der positiven Entwicklung in diesem Segment profitieren. Überhaupt läuft es bei der Spotify-Aktie seit dem Börsengang im Frühjahr bestens. Rund 30 Prozent konnte die Aktie seither zulegen. Ein Ende des Trends ist nicht in Sicht. Mit Spannung richtet sich der Blick nun auf die Quartalszahlen, die am 26. Juli veröffentlicht werden. Zudem sorgt der Börsengang von Tencent Music für viel Aufmerksamheit, die sich auch beim Kurs auswirken dürfte.

In diesem Sinne,
weiterhin viel Erfolg bei der Geldanlage und beim alltäglichen Lebensgenuss

Ihre marktEINBLICKE-Gründer
Christoph A. Scherbaum & Marc O. Schmidt

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild Spotify

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei