Bildquelle: markteinblicke.de

Die Beteiligungsgesellschaft Blue Cap (WKN: A0JM2M / ISIN: DE000A0JM2M1) habe ich ja schon länger auf meiner Empfehlungsliste und in meinem Depot. Nach einer mehrmonatigen Konsolidierungsphase war der Kurs in kurzer Zeit stark gestiegen und konsolidiert nun diesen Kursanstieg. Doch nach der Hauptversammlung und der Dividendenausschüttung lastet erheblicher Abgabedruck auf der Aktie und viele Anleger fragen sich nach den Gründen. Nun, die kenne ich nicht. Aber ich habe so meine Vermutungen…

Es gibt aktuell Verunsicherung bzgl. der gemeinsamen Zukunft mit der PartnerFonds AG und wie das alles laufen wird. Vielleicht hatte sich der eine oder andere hier mehr Infos auf der Hauptversammlung am Freitag versprochen? Und gestern gab es bei wallstreet-online ein Interview mit Oliver Kolbe, dem CEO von PartnerFonds – auch da ist nicht viel Substanzielles zur Zukunft der Blue Cap-PF-Zukunft herauszulesen. Das ist aber auch nicht wirklich wichtig! Denn die Aussagen von Blue Cap waren eindeutig…

PartnerFonds und Blue Cap gehen zusammen unter dem Dach der Blue Cap:

„Geplant ist eine Zusammenführung der beiden Unternehmen in der Form, dass dieses Geschäft gebündelt wird. Zudem sollen die rund 4.000 Aktionäre der bislang nicht börsennotierten Partner Fonds AG über die Blue Cap einen Zugang zum Kapitalmarkt erhalten. Dr. Schubert wird als Vorstand der Blue Cap AG das Vorhaben unterstützen. Er wird weiterhin die Geschäfte der Blue Cap leiten und für eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Gesellschaft stehen. „Ziel sei es, die beiden Gesellschaften mittelfristig zusammenzuführen und unter dem Dach der Blue Cap AG in Richtung Geregelten Markt zu entwickeln“, so Dr. Schubert.“ (zur Meldung)

Das ist das Ziel. Der Weg, der auch zwei Jahre und diverse Zwischenschritte in Anspruch nehmen kann, ist noch nicht klar. Steuerliche und gesellschaftsrechtliche Aspekte spielen da eine nicht unerhebliche Rolle.

Verunsicherung besteht u.a., weil Dr. Schubert (bisher) nur einen kleinen Anteil seines Verkaufserlöses aus seinem Blue Cap-Aktienpaket in Aktien der PartnerFonds AG reinvestiert hat. Anleger scheinen zu befürchten, er würde sich aus Blue Cap zurückziehen. Ich sehe das anders.

PartnerFonds hat gar keine Möglichkeit, Dr. Schubert kurzfristig mehr Aktien anzudienen! Wo sollen die denn herkommen? Die PartnerFonds AG hat hunderte von Aktionären und müsste erstmal eine große Kapitalerhöhung beschließen und durchziehen. Kaum möglich in so kurzer Zeit…

Auf www.intelligent-investieren.net geht es weiter…

Kissig Ein Beitrag von Michael C. Kissig

Er studierte nach Abschluss seiner Bankausbildung Volks- und Rechtswissenschaften und ist heute als Unternehmensberater und Investor tätig. Neben seinem Value-Investing-Blog „iNTELLiGENT iNVESTiEREN“ verfasst Michael C. Kissig regelmäßig eine Kolumne für das „Aktien Magazin“.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Michael C. Kissig / markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei