Bildquelle: markteinblicke.de

Die vergangene Handelswoche stand ganz unter dem Eindruck der eskalierenden Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China. Die USA haben weitere Strafzölle gegen chinesische Waren im Wert von 200 Mrd. US-Dollar angekündigt. Die Folge waren deutliche Verunsicherungen an den Märkten.

Dennoch gelang es der NASDAQ im Wochenverlauf ein neues Rekordhoch zu erreichen – getrieben durch die großen Tech-Werte. Der breite Markt hält sich dagegen zurück und wartet auf die Berichtssaison. Die ersten drei großen US-Banken haben bereits mehr oder minder überzeugen können. Nächste Woche werden weitere Unternehmen folgen und die Richtung bestimmen.

Im DAX wiederum stand u.a. thyssenkrupp im Fokus. Der überraschende Abgang von Konzernchef Hiesinger ist noch immer nicht so recht verdaut, auch wenn nun klar ist, dass Finanzchef Guido Kerkhoff neuer Vorstandschef wird – allerdings nur „bis der Aufsichtsrat den strukturierten Prozess zur Findung eines Nachfolgers für Dr. Heinrich Hiesinger abgeschlossen hat.“ Zwar ist die Entscheidung aus der Not geboren, aber aufgrund der Umstrukturierung des Konzerns ist Führung derzeit dringend notwendig.

Deutschland

Die Lufthansa-Aktie gehört im bisherigen Jahresverlauf zu den schwächsten DAX-Werten. Selbst starke Passagierzahlen konnten zuletzt nicht für eine Kurswende sorgen. Trotzdem gilt es, nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Mehr dazu hier.

Osram hat in diesem Jahr innerhalb kurzer Zeit sehr viel Anlegervertrauen verloren. Die ehemalige Siemens-Tochter sprach gleich zwei Gewinnwarnungen aus. Dabei wurde Osram Opfer allgemeiner Marktentwicklungen. Das Unternehmen selbst blickt angesichts einige erfreulicher Entwicklungen positiv in die Zukunft. Mehr dazu hier.

Machte der Hamburger Windturbinenhersteller Nordex zu Beginn der Woche noch mit einem Rekordauftrag von sich Reden, ist es nun die erfreuliche Entwicklung beim Auftragseingang, die die Aktie treibt. Mehr dazu hier.

Der IT-Dienstleister Bechtle beabsichtigt den Kauf des französischen IT-Anbieters Inmac Wstore S.A.S. Es wäre die größte Akquisition der Unternehmensgeschichte und würde Bechtle zu den Top 5 der französischen IT-Unternehmen aufrücken lassen. Mehr dazu hier.

Seit rund 12 Monaten ist die Aktie des Restaurant-Betreibers Vapiano börsennotiert. So richtig zünden konnte der Titel in dieser Zeit nicht. Nun könnte das durch die weitere Expansion des Konzerns geschehen. Mehr dazu hier.

International

Der chinesische Elektroauto- und Batterieproduzent BYD kann sich immer weniger auf staatliche Subventionen verlassen. Dies kann aber auch von Vorteil sein, wenn auf diese Weise Innovationen angeregt werden. Zumal das Unternehmen immer noch auf dem größten Automarkt der Welt zu Hause ist. Mehr dazu hier.

Tencent will seine Musik-Streaming-Sparte an die Börse bringen. Dies dürfte das bereits sehr hohe Interesse für Tencent und die anderen chinesischen Internetgiganten erhöhen. Mehr dazu hier.

Die Streaming-Dienst Spotify ist ja vorrangig für sein Musikangebot bekannt. Doch mit Podcasts (das sind abonnierbare Gesprächsformate) hat das Unternehmen auch ein zweites spannendes Produktangebot. Zumal Podcasts immer beliebter werden. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Unternehmensdaten nimmt Berichtssaison zum zweiten Quartal an Fahrt auf. Dabei berichten u.a. Bank of America, BlackRock, Netflix (Montag); Goldman Sachs, Johnson & Johnson (Dienstag); Morgan Stanley, Novartis, American Express, eBay, IBM (Mittwoch); SAP, Microsoft (Donnerstag); General Electric (Freitag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei