Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX zeigt sich weiterhin von seiner ruhigen Seite. Die Berichtssaison steht weiter im Blick, konnte aber noch keine Kursimpulse liefern. Auch die Kurssprünge bei Deutsche Bank gestern und thyssenkrupp heute lassen die Anleger mehrheitlich achselzuckend zurück. Mit Spannung warten Anleger zudem auf Fed-Chef Jerome Powell, der am Abend vor dem US-Kongress den Halbjahresbericht vorlegen wird.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,0% 12.565
MDAX +0,6% 26.638
TecDAX -0,2% 2.836
SDAX +0,2% 12.232
Euro Stoxx 50 -0,4% 3.434

Größter Gewinner im DAX ist heute die Aktie von thyssenkrupp (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001). Nach dem überraschenden Weggang von Vorstandschef Hiesinger hat nun auch Aufsichtsratschef Lehner seinen Rückzug erklärt. Was folgt sind Spekulationen über eine Zerschlagung des Konzerns, nachdem bereits das Stahlgeschäft in ein Gemeinschaftsunternehmen mit Tata Steel eingebracht werden soll. Die Vortagsgewinner Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) und Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) geben dagegen leicht nach. Im Blick steht ferner der US-Streaming-Anbieter Netflix (WKN: 552484 / ISIN: US64110L1061) nach den nachbörslich vorgelegten Zahlen, die enttäuschend ausfielen.

DAX long

DAX short

WKN

HU67A0

HU7YDU

Basispreis (Strike)

9.425,24 Pkt.

15.380,38 Pkt.

Knock-out-Barriere

9.520,00 Pkt.

15.300,00 Pkt.

Einlösungstermin

open end

open end

Hebel

4,00

4,47

Kurs (17.7.18 12:13)

31,41 EUR

28,15 EUR

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Dienstagmittag leicht gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1730 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Montagmittag auf 1,1720 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8532 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Dienstagmittag kaum verändert. Zuletzt war WTI mit 67,95 US-Dollar je Barrel 0,1 Prozent billiger, der Preis für die Nordseesorte Brent verlor 0,2 Prozent auf 71,76 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.243 US-Dollar je Unze (+0,4 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein ruhiger Handelsauftakt ab, da die Futures uneinheitlich tendieren:

Dow Jones Future +0,1% 25.052
NASDAQ100-Future -0,1% 7.316
S&P500-Future -0,1% 2.795

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei