Bild: BB Biotech/markteinblicke.de

Die Aktie von BB Biotech (WKN: A0NFN3 / ISIN: CH0038389992) ist eine tolle Alternative zu speziellen Fonds im Biotech-Sektor. Als Beteiligungsgesellschaft verfügt BB Biotech dabei über die Vorteile einer Aktieanlage. Das Portfolio kann sich dabei sehen lassen.

Das zweite Quartal brachte dabei eine Rendite von -0,4 Prozent in CHF; 1,2 Prozent in Euro und -3,9 Prozent in US-Dollar. Der NAV sank um 2,8 Prozent in CHF; 1,1 Prozent in Euro und 6,2 Prozent in US-Dollar. Der Nettoverlust im zweiten Quartal belief sich dementsprechend auf 98 Mio. CHF, während im selben Vorjahreszeitraum ein Nettogewinn von 103 Mio. CHF verbucht wurde.

Angesichts der Herausforderungen an den Biotechmärkten wurden die Beteiligungsunternehmen erneut analysiert und das Portfolio umgehend und entschieden angepasst. BB Biotech hält an seinem umfassenden Engagement bei besonders innovativen Unternehmen fest, die bahnbrechende neue Technologien entwickeln.

Erstens wurden die Positionen auf RNA-Plattformen durch Rückkauf der zuvor zu höheren Kursen verkauften Alnylam-Aktien aufgestockt. Ferner wurde die Beteiligung an Wave Life Sciences erhöht. RNA-basierte Therapien werden noch lange eine wichtige Rolle spielen.

Zweitens erweiterte BB Biotech sein Engagement beim Spezialisten für Gentherapie Voyager, da das Unternehmen gute Fortschritte macht und die FDA derart ehrgeizige Innovationen unterstützt.

Drittens nutzte BB Biotech kurzfristige Überreaktionen am Markt aus. Nachdem Esperion und Tesaro im 1. Halbjahr 2018 rund die Hälfte ihres jeweiligen Werts eingebüsst hatten, stockte BB Biotech sein Engagement bei beiden auf, da es die bedeutenden Produkte und das Wertschöpfungspotenzial optimistisch einschätzt. Bei den Positionen in Agios, Novo Nordisk und Halozyme wurden im Gegenzug Gewinne mitgenommen, während die Position in Probiodrug aufgrund eines Strategiewechsels reduziert wurde.

Viertens zahlte sich die Investition in Innovationen für BB Biotech aus, als Novartis für Avexis USD 218 je Aktie in bar anbot und somit den Wert des Unternehmens auf USD 8.7 Mrd. schätzte. BB Biotech verkaufte seine Ende 2016 erworbenen Anteile an Avexis fast zum Fünffachen des Kaufpreises. Ausschlaggebend für diese erfolgreiche Beteiligung war das bahnbrechende Transformationspotenzial der Gentherapie AVX-101 zur Behandlung Neugeborener, die unter einer schweren Form der spinalen Muskelatrophie leiden.

Fünftens verdeutlichte der Verkauf der restlichen Beteiligung an Idorsia erneut, wie wertvoll ein langfristiger Anlagehorizont ist. Das Unternehmen war aus der Übernahme von Actelion durch Johnson & Johnson im Juni 2017 hervorgegangen. Damit endet ein langer und sehr erfolgreicher strategischer Investitionszyklus.

BB Biotech unternahm daneben auch andere entscheidende Schritte. Die Position in Prothena wurde verkauft, nachdem das aus dem Spin-off von Elan hervorgegangene Unternehmen mitgeteilt hatte, dass sein Entwicklungskandidat NEOD001 in den klinischen Phase-II-Prüfungen keine ausreichenden Ergebnisse erzielt hat. Unter dem Strich führte dies zu einem Verlust bei dieser Anlage, was selten in der Geschichte von BB Biotech vorgekommen ist.

In der zweiten Jahreshälfte 2018 werden weitere Pipeline-Fortschritte sowie einige wichtige Produktzulassungen und Daten von Phase-III-Studien für neue Medikamente in den USA und Europa erwartet. BB Biotech setzt wie immer auf eine innovationsbasierte Anlagestrategie. Das Unternehmen wird weiter Ausschau nach führenden Unternehmen halten, die an kosteneffizienten Technologien zur Schliessung medizinischer Bedarfslücken arbeiten, um erstklassige Renditen für die Aktionäre von BB Biotech zu erwirtschaften.

FAZIT. Wer auf Aktienbasis in ein breites Portfolio von Biotech-Aktien investieren möchte ist mit BB Biotech gut bedient. Wer eine andere Lösung bevorzugt, wäre vielleicht mit dem neuen HVB Open End Index Zertifikat auf den European Biotech Index (WKN: HX28ET / ISIN: DE000HX28ET5) gut beraten. Damit können Anleger eins zu eins und ohne zeitliche Begrenzung an der Wertentwicklung der 30 größten in Europa notierten Biotechnologieunternehmen teilnehmen. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bild: BB Biotech/markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei