Bildquelle: markteinblicke.de

Die USA sind laut Trump bereit, alle Zölle fallen zu lassen und wir werden heute erfahren, ob das etwas ist, worüber Juncker in Washington sprechen möchte. Vor dem heutigen Treffen präsentierte sich der US-Präsident auffällig ruhig. Ebenso ruhig geht es an den Börsen zu.

Der amerikanische S&P 500 Index notiert jetzt in Sprungweite zu seinem Allzeithoch. Der gestrige Anstieg an der Wall Street wurde nach langer Zeit wieder angeführt von Value-Aktien, während Technologie-Aktien verkauft wurden. Aktuell findet eine marktinterne Umschichtung statt, die man eher am Ende eines Bullenmarktzyklus zu sehen bekommt. Wenn dieser Trend anhält, könnte der langjährige Aufwärtstrend an den Börsen mit einem großen Doppeltop sowohl im S&P 500 als auch im Dow Jones im Bereich der Januarhochs zu Ende gehen. Anleger sollten deshalb jetzt ein verstärktes Augenmerk auf das Verhalten der beiden Indizes im Bereich der Januarhochs legen.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei