Bildquelle: Hypoport

Gäbe es den Begriff Hidden Champion nicht, müsste man ihn für Hypoport (WKN: 549336 / ISIN: DE0005493365) erfinden. Der Milliarden-schwere Fintech-Konzern konnte einmal mehr beweisen, dass seine Geschäfte glänzend verlaufen – auch zur Freude der Aktionäre.

Laut den vorläufigen Daten weisen die Zahlen für das erste Halbjahr 2018 ein Umsatzniveau deutlich über Vorjahresniveau und ein gestiegenes EBIT auf. Konkret wird ein Umsatzanstieg von 95,3 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2017 auf nun 121 Mio. Euro erwartet. Das Betriebsergebnis EBIT soll von 13,4 Mio. Euro auf jetzt 14,5 Mio. Euro ansteigen.

In diesen vorläufigen Kennzahlen sind die Umsatz- und Ergebnisbeiträge der im ersten Halbjahr 2018 akquirierten FIO SYSTEMS AG und der Value AG anteilig für Mai und Juni 2018 enthalten. Die Beiträge der im Juni 2018 akquirierten ASC Assekuranz-Service Center GmbH (siehe Hypoport: Milliarden-Fintech wächst auf leisen Sohlen) sind noch nicht im Halbjahresergebnis enthalten und werden ab Juli 2018 zum Konzernergebnis beitragen.

Der Kursanstieg des SDAX-Titels ist beeindruckend. Die Zahlen verdeutlichen dabei, dass es das voraussichtlich auch noch lange nicht gewesen ist. Neben den zahlreichen Akquisitionen sorgt auch das organische Wachstum des Unternehmens für stabile Zukunftsaussichten. Näheres dazu dürften wir im Rahmen der finalen Ergebnisse des ersten Halbjahres erfahren, die wie vorgesehen am 6. August 2018 veröffentlicht werden.

Wer vor diesem Hintergrund gehebelt auf den Erfolg von Hypoport setzen möchte, sollte sich einmal das flatex Faktor 5x Long Hypoport emittiert von Morgan Stanley & Co. Int. plc (WKN: MF2LGX / ISIN: DE000MF2LGX0) ansehen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Hypoport

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei