Bildquelle: markteinblicke.de

Das war heute los. Zu Beginn der neuen Handelswoche blickten DAX-Anleger vor allem auf einen turbulenten Start in den Handel an der Nasdaq. Davon ließen sie sich jedoch nicht allzu sehr verunsichern. Zudem sorgte die abwartende Haltung vieler Anleger im Vorfeld wichtiger Entscheidungen, insbesondere vonseiten der US-Notenbank Fed, dafür, dass die Kursbewegungen am deutschen Aktienmarkt nicht zu üppig ausfielen. Dies dürfte sich im weiteren Wochenverlauf noch ändern.

Das waren die Tops & Flops. An der DAX-Spitze waren heute vor allem Finanztitel zu finden. Beispielsweise konnte die Commerzbank-Aktie (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) zeitweise einen Sprung um rund 2 Prozent nach oben machen. Dabei kommt den Titeln von Banken und Versicherern unter anderem die jüngsten Marktberuhigung zugute.

Mit einem zwischenzeitlichen Kursminus von etwas mehr als 2 Prozent war dagegen die SAP-Aktie (WKN: 716460 / ISIN: DE0007164600) am Indexende zu finden. Dem Halbleiterkonzern machte die erneut schlechte Stimmung unter den großen US-Technologietiteln zu schaffen.

Im Fokus stand auch Siemens Healthineers (WKN: SHL100 / ISIN: DE000SHL1006). Die vor kurzer Zeit an die Börse gegangene Siemens-Medizintechniksparte musste im Juni-Quartal aufgrund von Wechselkursbelastungen mit stagnierenden Umsätzen fertig werden. Außerdem wies das TecDAX-Unternehmen gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen Gewinnrückgang aus. Die Siemens-Healthineers-Aktie verlor daraufhin in der Spitze etwas mehr als 4 Prozent an Wert.

Das steht morgen an. Im ersten Quartal 2018 verlangsamte sich das europäische Wirtschaftswachstum. Am morgigen Dienstag steht die Veröffentlichung der Euroland-BIP-Daten für das zweite Quartal auf dem Programm. Darüber hinaus wird die Arbeitslosenquote für den Monat Juni veröffentlicht. Hierzulande stehen zudem die Juli-Arbeitsmarktdaten im Fokus. Außerdem werden die neuesten Statistiken zum deutschen Einzelhandelsumsatz bekannt gegeben. Am Nachmittag erreichen uns aus den USA die aktuellen Daten zu den Persönlichen Einnahmen und Privaten Konsumausgaben. Zudem wird das Conference Board Verbrauchervertrauen für den Monat Juli veröffentlicht.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE XXL Call, WKN: DS4TFP / DAX WAVE XXL Put, WKN: XM3FR1.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei