Bildquelle: markteinblicke.de

Balkonien muss nicht schlechter sein als der Trip in den Süden, auf die Balearen oder Kanaren. Man muss auch nicht unbedingt zum Abkühlen in die oft überfüllten Schwimmbäder gehen. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Kühle ist doch so nah? Der eigene Pool im Garten. Das ist der Luxus für den Alltag – das ist Lebensart, die sich durchaus finanzieren und realisieren lässt. 

Die Vorteile eines eigenen Pools sind nicht wenige. Der simpelste ist: Sie haben den Badespaß direkt vor der Tür. Kein Autofahren durch die City oder über die Autobahn inklusive Stau und Parkplatzsuche. Das „Handtuch-Sardinen-Büchsen-Feeling“ im Freibad fällt auch aus. Ein weiterer Vorteil für Familien:

Mum und Dad haben die Kids besser im Blick als im öffentlichen Bad. Und mit dem eigenen Gummi-Einhorn und dem Mini-Schlauchboot können sich Kids über Tage hinweg beschäftigen. Ebenso sind natürlich Attraktionen wie eine Schwalldusche, Bodenstrudler oder Geysire der Hit. Der Satz „Mama, mir ist langweilig“, dürfte der Vergangenheit angehören.

Es lebe der Sport
Auch der Sport-Aspekt kommt beim eigenen Pool anders zur Geltung. Stichwort Gegenstromanlage. Es gibt verdammt gute Gründe, nicht regelmäßig in das öffentliche Bad zu fahren. Das ganze Drumherum, die Logistik das bringt einen oft dazu, einfach noch andere Sachen zu machen, die „dringender“ sind.

Mit dem Pool zuhause, vielleicht auch noch ausgestattet mit einer Wärmepumpe, ist morgens das Schwimmen eine ganze andere Erfahrung. 20-30 Minuten gegen die Anlage schwimmen der Fitness-Faktor ist noch vor dem Frühstück erfüllt. Ideal für Sportmuffel, zumal es erwiesen ist, dass Schwimmen zu den gesündesten Sportarten gehört. Es schont die Gelenke, kräftigt die Muskeln und stärkt auf behutsame Art und Weise das Herz-Kreislauf-System.

Sie sehen, ein Pool ist für jeden etwas. Sei es Kids, Mama & Papa oder für den Sportlichen in der Familie. Dieser Spaß ist auch nur bedingt teuer, wenn man die Anschaffungskosten mit dem Nutzen und auf die lange Zeit vergleicht.

Mit Profis realisieren
So ein Pool ist echt cool. Vor allem wenn man das Projekt mit Experten angeht, die einen bei der Technik und Isolierung beraten und das Projekt  qualitätsvoll realisieren können. In Deutschland gibt es zuhauf Poolbauer, die einem vor Ort die Möglichkeiten aufweisen und einem auch später kompetenten Service und regelmäßige Wartung das ganze Jahr über anbieten.

Der Weg zum eigenen Pool ist schneller als Sie denken! Vergessen Sie die kleinen Planschbecken oder die großen Modelle aus dem Baumarkt. Ein Pool, dessen Becken aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) besteht, ist beispielsweise schnell realisiert gerade wenn man als Familie das eigene Haus plant und das Bauunternehmen vor der Tür hat. Denn mit dem Kran für den Pooleinbau und dem Bagger für das Erdloch sind dann ja schon die zwei wichtigsten externen Dienstleister vor Ort. Ein solcher GFK-Pool, oftmals auch „Fertigpool“ genannt, ist für ca. 5.000 Euro zu haben, nach oben gibt es keine Grenzen. Kauf, Lieferung und Installation kann innerhalb von zwei Wochen durchgeführt werden.

Diese Poolart ist robust, die Fertigbecken aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Erst kommt der Bagger, der das Loch im Garten gräbt. Anschließend wird das Becken eingesetzt. Anschlüsse, Pumpen sind bereits vormontiert, die eigene „Schwimmbad-Anlage“, die die Filteranlage und das ganze technische Drumherum umfasst, kann problemlos beispielsweise im Gartenhäuschen untergebracht werden.

Die Finanzierung
An dieser Stelle wollen wir den eigenen Pool aber nicht anfangen zu verherrlichen. Es sind in jedem Fall immer die langfristigen Kosten zu bedenken.  Ein Pool muss gewartet werden, es werden diverse Reinigungsmittel benötigt und natürlich können Reparaturen anfallen. Doch wer einen eigenen Pool einmal hat, der wird bestimmt auch bereit sein, für diese Lebensart und vielleicht auch Hobby das nötige Geld auszugeben.

Dazu gehört sicherlich auch eine hochwertige Abdeckung für den Pool. Zum einen schützt diese vor groben Verschmutzungen und Unfällen, zum andern wird damit verhindert, dass Wasser verdunstet und der Pool auskühlt. Mit einer Solar-Abdeckplane nutzt man sogar die Sonnenenergie für die Erwärmung des Beckens. Wir haben als Redaktion mehrere private Pools testen dürfen es macht(e) Spaß, ist eine gute Portion Lebensart und warum nicht einmal die Dividendenerträge aus dem eigenen Portfolio im Garten direkt investieren? Eine Menge an Informationen bekommt jeder unter anderem beim Bundesverband Schwimmbad & Wellness. www.bsw-web.de

Dieser Beitrag ist ein Stück aus marktEINBLICKE – dem Quartals-Magazin der marktEINBLICKE.de-Redaktion für Geldanlage und Lebensart. Erhältlich am Kiosk, als Online-Ausgabe oder im Abo. www.markteinblicke.de

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei