Bildquelle: Pixabay / kasabubu

Sicherlich hat jeder das Bild dieses typischen Panoramas im Kopf: eine hügelige Landschaft, ein altes Bauernhaus, einige Zypressen, kurvige Straßen und eine unendliche Weite. Wir sind in der Toskana.

Es gibt fast keine andere Landschaft, die eine solche Schönheit und Ursprünglichkeit zum Ausdruck bringt. Man will sofort losfahren und auf Entdeckungsreise gehen, und zum Entdecken bietet die Toskana sehr viel. Das Schöne an der Toskana ist, dass dort noch viel Geschichte und Tradition zu spüren ist und man das Gefühl hat, dass abseits der großen Städte, die Uhren (doch) noch etwas langsamer ticken.

Die Toskana besteht aus zehn Provinzen, in denen rund 3,7 Millionen Menschen auf einer Fläche von 23.000 Quadratkilometern wohnen. Florenz mit 380.000 Einwohnern ist die Hauptstadt der Toskana. Das Klima an der Küste ist eher mild und mediterran, im Hinterland im Sommer sehr heiß und trocken bis 35 Grad Celcius. Wirtschaftlich gesehen lebt die Toskana hauptsächlich von Tourismus, Wein und Oliven.

Das berühmte Panorama von Florenz (Bildquelle: Pixabay / DanielWanke)

Florenz
Florenz ist die Hauptstadt der Toskana und eine wunderschöne Stadt mit großem kulturellem Erbe. Bekannte Sehenswürdigkeiten sind die Ponte Vecchio, Michelangelos David und die Uffizien, beeindruckend ist der Dom S. Maria del Fiore mit typisch gotischer Architektur. Ein Erlebnis ist die Besteigung des Campanile di Giotto. Der Glockenturm steht neben dem Dom auf der Piazza del Duomo. Nach dem Erklimmen von 414 Stufen befindet man sich auf 85 m Höhe und hat einen faszinierenden Ausblick über Florenz. www.ilgrandemuseodelduomo.it

Siena
In Siena trifft man sich auf dem Piazza del Campo im Herzen der Stadt. Da der Platz abfallend ist, sieht man dort oft Einheimische oder Touristen auf dem Boden in der Sonne liegen. Man blickt direkt auf das Rathaus mit seinem Turm. Zweimal pro Jahr findet der Palio, ein traditionelles Pferderennen, in Siena statt. Bei diesem Spektakel kämpfen die Reiter der 17 Stadtteile Sienas in mittelalterlichen Kostümen gegeneinander. Für das Rennen, das auf dem äußeren Ring der Piazza del Campo stattfindet, wird dafür extra ein spezieller Belag aufgebracht. www.paliotours.com

Siena bei Nacht (Bildquelle: Pixabay / cocoparisienne)

Pisa
Der schiefe Turm ist einer der berühmtesten Türme der Welt und Weltkulturerbe seit 1987. Mit der Neigung von aktuell 5,5 Grad sieht es so aus, als würde er jederzeit umkippen. Der Turm ist 58,36 Meter hoch, hat 8 Etagen und 273 Stufen. Die Schieflage resultiert aus dem Bau auf lehmigem Boden, der bereits während dem Bau nachgegeben hatte. Für 18 Euro pro Person (auch für Kinder) kann man den Turm an der Piazza dei Miracoli besteigen. Es lohnt sich, vorab per Internet Tickets zu reservieren, das erspart einem lange Wartezeiten vor Ort. www.opapisa.it

Bagni di San Filippo
50 km südlich von Siena befindet sich das älteste natürliche Heilbad der Welt. Schon im Altertum badeten hier die Römer in den heißen Quellen. Bei 38 Grad Celcius warmem Wasser kann man herrlich relaxen, die Felsendusche hat sogar 52 Grad. Ein Spaziergang entlang des Baches führt an vielen kleinen Becken vorbei, die mit milchig trübem Wasser gefüllt sind, reich an wertvollen Mineralien wie Schwefel, Sulfat, Kalzium und Magnesium. Aus dem Wald ragt ein riesiger, strahlend weißer Kalksinterabhang. Die Einheimischen nennen ihn Balena Bianca, den weißen Wal. www.bagnisanfilippoterme.it

The Mall Luxury Outlets
Wer ein paar echte Schnäppchen machen möchte, muss unbedingt in dem Luxus-Outlet „The Mall“ südlich von Florenz vorbeigehen. Dort findet man Designermarken wie Armani, Balenciaga, Burberry, Gucci, Jimmy Choo, Hogan oder Versace. Zeit für eine Pause bietet das elegante Gucci Caffè Restaurant auf der obersten Etage des Gucci-Shops. Vom Zentrum von Florenz gibt es eine direkte Busverbindung zum Outlet-Center oder man nimmt den bequemen Shuttleservice für 35 Euro pro Person für Hin- und Rückfahrt in Anspruch. www.themall.it

Montecatini
Montecatini nennt man auch mondänes Kurbad mit Ausblick, bekannt für seine Thermalanlagen. Eine Seilbahn verbindet den Stadtteil Alto auf dem Berg mit dem Stadtteil Therme rund um die Thermalanlagen. Ein schöner Ausflug mit Kindern geht zur Grotta Maona. Die Höhle ist 200 Meter lang, 20 Meter tief und besitzt zwei unterirdische Seen und zahlreiche Stalaktiten und Stalagmiten. Die Höhle darf nur innerhalb einer Führung besichtigt werden. www.grottamaona.it

Immer wieder dieses unendliche grün (Bildquelle: Pixabay / JoaquinAranoa)

Pontedera
Die kleine Stadt an der Schnellstraße von Florenz nach Livorno ist der Geburtsort der Vespa. Seit 1946 wird dort der Vespa-Roller gebaut, der mittlerweile Kultstatus erreicht hat. Das erste Modell hatte den Spitznamen Paperino, das Entchen. Ein Jahr später wurde von Piaggo noch der Ape, eine dreirädrige Vespa mit Ladefläche entwickelt. Alle Modelle und Prototypen kann man im Museum bewundern. www.museopiaggio.it

Carrara
Die Berge der Toskana schimmern weiß in der Sonne. Dies ist aber keine Schnee, sondern die Berge sind aus massivem Marmor. Carrara-Marmor ist einer der bekanntesten Marmore der Welt. Tonnenschwere Blöcke werden in Steinbrüchen aus den Bergen geschnitten und ins Tal abtransportiert. Diese beeindruckende Kulisse kann bei einer Fahrt zum Steinbruch bewundert werden. Im Museum oberhalb von Carrara erfährt man alles über die Geschichte und den Abbau von Marmor. www.cavamuseo.com

Sommer, Sonne, Strand – auch das ist die Toskana (Bildquelle: markteinblicke.de)

Versiliaküste
Schöne lange Sandstrände warten an der Versiliaküste auf Sonnenanbeter. Bei Italienern besonders beliebt ist der luxuriöse Badeort Forte dei Marmi mit 7.440 Einwohner. Hier sonnt man sich an breiten Stränden mit flach abfallendem Meer, ideal für Kinder. Viele Luxusvillen, teure Hotels und edle Boutiquen machen den mondänen Badeort aus und ziehen oft auch Prominente an. Vom Strand aus hat man Aussicht auf die Marmorberge von Carrara, eine tolle Kulisse. www.fortedeimarmi.it

Die Maremma
In der südlichen Toskana wird die Landschaft etwas wilder und natürlicher. Weinberge, Olivenhaine, Schaf- und Rinderherden bestimmen das Landschaftsbild. An dem 90 km langen Küstenstreifen geht es etwas legerer zu als an der Versilia. Bei den Stränden findet man sowohl Sand- als auch Kieselstrände und Steilküsten. Familienfreundliche Anlagen in Pinienwäldern und ursprüngliche Orte im hügeligen Hinterland garantieren einen abwechslungsreichen Urlaub. www.maremmageheimtipp.com

Die Toskana in ihren Farbextremen (Bildquelle: Pixabay / 12019)

Den Durchblick haben – Der Reiseführer für jeden

Ein Reiseführer ist immer eine individuelle Entscheidung. Was für einen brauche ich, mit wem möchte ich was besichtigen und wie ausführlich sollen die Informationen sein? Für die schönste Zeit des Jahres sollte man sich entsprechend vorbereiten. Wir haben für Sie eine kleine Auswahl für Ihren nächsten Toskana-Trip getätigt – praktischer Weise gleich mit Amazon-Partner-Link versehen.

Für den Familienurlaub

Ab in die Ferien Toskana
Toskana Urlaub für die ganze Familie bietet der Reiseführer von Wolfgang Benicke und Andrea Kampmann. Der ganz neu überarbeitete Reiseführer ist sehr übersichtlich nach Regionen geordnet und informativ geschrieben. Er enthält sowohl bekannte Sehenswürdigkeiten als auch weniger bekannte Ausflugsziele. Mit vielen Bildern, Zusatzinformationen über Anfahrt, Parkmöglichkeiten und Eintrittspreise können Ausflüge perfekt geplant werden. Eine kleine Maus gibt spezielle Tipps für Kinder. So macht die Urlaubsplanung mit der Familie Spaß.

ISBN 978-3-7654-8404-9

14,99 Euro

Für Toskana-Kenner und die es werden wollen

Toscana
Das Standardwerk von Michael Müller ist für den Toskana-Urlaub ein Muss. Der Reiseführer ist für Toskana-Liebhaber sowie für Neulinge empfehlenswert. Auf 780 Seiten bekommt man sehr detaillierte Informationen zu den bekannten Orten wie Florenz, Siena, Pisa, zu beliebten Küstenorten und zu zahlreichen Ausflugszielen. Der Verlagsgründer Michael Müller ist ein überzeugender Italienkenner. Höchstpersönlich gibt er zahlreiche kulinarische Tipps auf der Reise durch die Toskana. Ein komplettes Werk mit viele Texten, vielen Fotos, Illustrationen und Karten, das unbedingt im Koffer dabei sein muss.

ISBN: 978-3-9565-4507-8

26,90 Euro

Für Wissbegierige

Baedeker Reiseführer Toskana
Der Baedeker Reiseführer bietet zahlreiche Bilder und übersichtliche Informationen auf 482 Seiten. Sehr praktisch sind die ausgearbeiteten Touren, die einerseits sehr ausführlich beschrieben werden und gleichzeitig auf einer Karte eingezeichnet sind. Dauer und Länge der Tour werden auch genannt. Viele Tipps für anspruchsvolle Ausflüge, Hintergrundwissen und Übernachtungs- sowie Restaurant-Empfehlungen machen die Reiseplanung perfekt. Eine herausnehmbare Landkarte, bekannt für Baedeker Reiseführer, ist auch integriert.

ISBN: 978-3-8297-4625-0

24,99 Euro

Für die schnelle Reiseplanung

MARCO POLO Reiseführer Toskana
Der kompakte Reiseführer gibt einen schnellen Überblick über die Toskana im Allgemeinen und über alle wichtigen Sehenswürdigkeiten. Begleitet werden diese Empfehlungen durch Kartenausschnitte und Tipps in Rubriken wie Essen & Trinken, Einkaufen, Freizeit & Sport, Unternehmungen am Abend und Übernachten. Dazu gibt es ausgearbeitete Erlebnistouren für Wanderer, Radfahrer, Rollerfahrer oder Autofahrer. Die Gestaltung ist jung und modern, Marco Polo Insidertipps sind speziell gekennzeichnet.

ISBN: 978-3-8297-2916-1

12,99 Euro


Für den Feinschmecker – eine kulinarische Liebeserklärung

Toskana – Eine kulinarische Liebeserklärung!
„Toskana“ von Csaba dalla Zorza ist eine kulinarische Liebeserklärung an die Küche ihrer Heimat – und als Sammlung der über Jahrzehnte überlieferten Rezepte in toskanischer Tradition ein echter Familienschatz: Neben authentischen Rezepten für wunderbare Antipasti, Suppen, Pasta und Gnocchi und Gerichten mit Fleisch, Wild und Fisch erzählt das Buch persönliche Geschichten rund um Florenz und über die Familie einer der bekanntesten Kochbuchautorinnen Italiens. Altbewährte Rezepte werden neu interpretiert und die einfachen Gerichte versprechen durch den Einsatz hochwertiger Zutaten höchsten Genuss. Opulent fotografiert vermittelt „Toskana“ mit ganz viel Genuss und Leichtigkeit das traditionelle toskanische Lebensgefühl!

Die italienische Fernsehköchin Csaba dalla Zorza ist in Mailand geboren und aufgewachsen und hat toskanische und venezianische Wurzeln. Sie lernte zunächst an der bekannten Pariser Kochschule „Le Cordon Bleu“ das Handwerk und kehrte später nach Mailand in die Heimat zurück. Csaba dalla Zorza ist eine der erfolgreichsten italienischen Kochbuchautorinnen und Foodbloggerinnen. Zudem moderiert sie eigene Kochsendungen im italienischen Fernsehen und hat über 95.000 Facebook-Follower.

ISBN: 978-3-7667-2234-8

39,95 Euro

Dieser Beitrag ist ein Stück aus marktEINBLICKE – dem Quartals-Magazin der marktEINBLICKE.de-Redaktion für Geldanlage und Lebensart. Erhältlich am Kiosk, als Online-Ausgabe oder im Abo. www.markteinblicke.de

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei