Bildquelle: Pressefoto BMW AG

Schöner lässt sich Börse, mit all ihnen Niederungen und Höhen, nicht darstellen als derzeit an der Performance der Aktien von BMW (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003) und Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014). Beides sind – im Prinzip – Autobauer. BMW wird am Aktienmarkt mit einem Wert von rund 53 Milliarden Euro gehandelt und Tesla mit etwa 43 Milliarden Euro. Jetzt haben beide Quartalszahlen vorgelegt, die zum Augenreiben verführen.

Zunächst zu BMW: Hier steht im zweiten Quartal unter dem Strich ein Konzernüberschuss von 2.083 Millionen Euro, minus 6,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im ersten Halbjahr lag der Nettogewinn bei 4.383 Millionen Euro (minus 2,4 Prozent). Vor Steuern betrug in diesem Zeitraum die Marge (Ebt) 12,7 Prozent.

Bleibt es bei diesen Zahlen könnte das auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von gut sechs für die BMW-Aktie in diesem Jahr hinauslaufen, auf der Basis des derzeitigen Kursniveaus. Das heißt, die Aktionäre wollen schon nach sechs Jahren ihren Einsatz über den Gewinn wieder herein verdient (amortisiert) haben – das ist keine Zeit für ein Unternehmensinvestment. Anders ausgedrückt: Die Börse traut BMW nicht über den Weg, trotz jahrelanger Erfolge, einer üppigen Dividende (Dividenden-Rendite von mehr als vier Prozent) und eines bestätigten Ausblicks…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto BMW AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei