Bildquelle: markteinblicke.de

Nach dem gestrigen Kurssturz kann sich der DAX zum Ende der Woche stabilisieren und am Freitagmittag sogar leichte Kurszuwächse verbuchen. Allerdings sind die Risiken, insbesondere rund um den chinesisch-amerikanischen Handelsstreit, noch längst nicht aus der Welt. Und es sind bei weitem nicht die einzigen.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX                            +0,6% 12.621
MDAX                         +0,8% 26.938
TecDAX                       +1,6% 2.934
SDAX                          +0,6% 12.276
Euro Stoxx 50             +0,2% 3.476

Die Topwerte im DAX sind adidas (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0), BMW (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003) und Infineon (WKN: 623100 / ISIN: DE0006231004). Natürlich bleibt aber auch Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) ein wichtiges Gesprächsthema. Vor allem im Hinblick darauf, was es bedeutet, dass der iPhone-Konzern nun endlich die Billionengrenze beim Börsenwert knacken konnte.

DAX long DAX short
WKN HW9URM HW9PW7
Basispreis (Strike) 9.431,54 Pkt. 16.063,81 Pkt.
Knock-out-Barriere 9.535,00 Pkt. 15.965,00 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 3,98 3,64
Kurs (3.8.18 11:35) 31,75 EUR 34,60 EUR

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1579 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,1617 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8608 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 68,80 US-Dollar je Barrel 0,3 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,2 Prozent auf 73,25 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.207,78 US-Dollar je Unze (-0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future                  -0,1% 25.288
NASDAQ100-Future               -0,0% 7.385
S&P500-Future                      -0,1% 2.826

Auch zum Ende dieser Woche werden interessante Quartalsergebnisse veröffentlicht. Anleger dürften sich vor allem auf die neuesten Zahlen von Groupon (WKN: A1JMC2 / ISIN: US3994731079) und Kraft Heinz (WKN: A14TU4 / ISIN: US5007541064) konzentrieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei