Bildquelle: Evotec AG

Für die Evotec-Aktie (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) lief es zuletzt richtig rund. Ein Kursplus von rund 50 Prozent in wenigen Wochen kann sich mehr als nur sehen lassen. Zwischendurch begeisterte das Hamburger Biotechnologieunternehmen Anleger mit neuen Meilensteinen. Jetzt sorgten die neuesten Quartalsergebnisse für Jubel.

Am Donnerstag gehörte die Evotec-Aktie zu den TecDAX-Top-Performern, unter anderem, weil Evotec stark wächst und trotz höherer Kosten gute Ergebnisse abliefert. Auch dank Übernahmen schoss der Umsatz im ersten Halbjahr 2018 um 67 Prozent auf 173,8 Mio. Euro. Das bereinigte EBITDA legte um 47 Prozent auf 38,6 Mio. Euro zu.

Für das Gesamtjahr 2018 geht das Evotec-Management von einem Anstieg der Umsatzerlöse um mehr als 30 Prozent aus, während das bereinigte EBITDA um rund 30 Prozent zulegen soll. Zwar treibt die gemeinsame Forschung mit Sanofi an Infektionskrankheiten die Aufwendungen für Forschung & Entwicklung nach oben, allerdings werden die Franzosen diese in den ersten fünf Jahren übernehmen. Also kein Problem in dieser Hinsicht.

FAZIT. Die Evotec-Aktie hat sich nach einer zwischenzeitlichen Schwächephase nicht nur gefangen, sondern einen steilen Anstieg hingelegt. Welche Dynamik dabei entfacht werden kann, haben wir in den vergangenen Jahren häufig gesehen, vor allem, wenn das Unternehmen die Kursrallye mit weiteren Meilensteinen in der Forschung oder neuen Kooperationen stützen kann. Daher dürfte es für einen Einstieg trotz der jüngsten Kurszuwächse nicht zu spät sein. Das gute ist: Zuletzt gab es einige solcher Meldungen. Es dürften nicht die letzten gewesen sein.

Wer gehebelt von Kurssteigerungen der Evotec-Aktie profitieren möchte, setzt beispielsweise auf entsprechende Hebelprodukte, wie diesen HVB Mini Future Bull (WKN: HX34E3 / ISIN: DE000HX34E34). Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte, wie dieser Mini Future Bear auf den Biotech-Wert (WKN: HX39AR / ISIN: DE000HX39AR4).

Alternativ zum Direkteinstieg in die Aktie eignet sich beispielsweise das HVB Open End Index Zertifikat auf den European Biotech Index. Damit können Anleger eins zu eins und ohne zeitliche Begrenzung an der Wertentwicklung der 30 größten in Europa notierten Biotechnologieunternehmen teilnehmen. Neben Evotec enthält der Index unter anderem auch Eurofins Scientific (Frankreich), Genmab (Dänemark), Abcam (Großbritannien) und MorphoSys (Deutschland).

 

Bildquelle: Evotec AG

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Im Fokus steht auch Evotec. Das Hamburger Biotechnologieunternehmen hat ebenfalls überzeugende Ergebnisse […]

trackback

[…] (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) hat wieder einmal überzeugende Quartalsergebnisse vorgelegt und sich auch zu den Geschäftsaussichten positiv geäußert. Auch aus Sicht der Point […]

trackback

[…] Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) läuft es aktuell derart rund, dass man sich auf Managementseite wohl dachte, warum nicht gleich die nächste Erfolgsmeldung […]