Bildquelle: Pressefoto United Internet

Trotz kräftiger Kursverluste in der jüngeren Vergangenheit ist United Internet (WKN: 508903 / ISIN: DE0005089031) eine Erfolgstory. Denn Vorstandschef Ralph Dommermuth, der noch immer rund 40 Prozent der Aktien besitzt, gründete das Vorgänger-Unternehmen schon 1988. Als die New Economy noch in voller Blüte glänze, führte Dommermuth seine Gesellschaft im März 1998 an die Börse.

In den Folgejahren verbrannten dort viele Unternehmen reichlich Kohle. Der 54-Jährige erkannte hingegen schnell, dass nicht das Kaufen von Umsatz das große Ziel sein kann, sondern dass es auch Gewinne geben muss. In den Folgejahren tätigte er trotzdem sinnvolle Akquisitionen, beispielsweise Web.de, erst vor wenigen Monaten den Mobilfunkanbieter Drillisch oder der aktuelle Kauf des österreichischen Webhosting-Marktführers World4You.

So ist UI heute als Anbieter von zahlreichen Internet-Zugangsprodukte und Applikationen mit bekannten Marken wie GMX, Web.de und 1&1. Der Weg in den MDAX ist mit den neuen Index-Regeln, die ab September gelten, dabei vorprogrammiert, denn die Marktkapitalisierung liegt beim derzeitigen TecDAX-Schwergewicht bei mehr als neun Milliarden Euro. Doch es war schon einmal deutlich mehr, weil die Aktie vom Top-Niveau bei knapp 60 Euro bis auf 43 Euro korrigierte. Aktuell erholt sich der Titel leicht und notiert um 45 Euro

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Pressefoto United Internet

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei