Bildquelle: markteinblicke.de

Der August endete im DAX mit einem denkbar schlechten Ergebnis, womit nur bedingt der Tagesverlust von -1% oder das Monatsresultat von -3,45% gemeint ist. Mit dem Schlusskurs von 12.364 Punkten sind die deutschen Blue Chips am Freitag nämlich wieder unter die März-Aufwärtstrendgerade gefallen, und das könnte sich als schlechtes Omen für den Start in den (statistisch betrachtet) schwächsten Börsenmonat des Jahres entpuppen. Konkret:

Setzt sich die Abwärtsbewegung am heutigen Montag fort, müsste zunächst mit einem ersten Test der 12.300er-Marke gerechnet werden. Brechen die Notierungen auch an dieser Haltestelle nach unten durch, droht eine Ausweitung der Verkäufe bis in den Bereich um 12.200, bevor darunter das Doppel-Tief bei 12.104 noch einmal auf den Prüfstand gestellt werden könnte. Drehen die Kurse dort nicht nach oben ab, könnte die Schließung des offenen Gaps aus dem April mit Kursziel 12.000er-Marke nicht mehr ausgeschlossen werden! Hinzu kommt:

Feiertagsbedingt bleibt die Wall Street heute geschlossen, sodass der DAX auf einen wichtigen Impulsgeber verzichten muss. Kann sich der Index dennoch stabilisieren, wäre die direkte Rückeroberung der März-Aufwärtstrendgerade bei 12.375 das erste Etappenziel. Im Anschluss sollten die Blue Chips möglichst zügig die 12.400er-Marke überbieten und sich idealerweise an, besser noch über die doppelte Hürde bei 12.425/12.450 Punkten vorarbeiten, um sich die Chancen für einen Sprint in Richtung 12.600er-Schlüsselstelle offenzuhalten.

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DS40BV DS4SEK
Basispreis 11.200,00 13.550,00
Knock-out-Schwelle 11.200,00 13.550,00
Letzter Handelstag 19.12.2018 30.11.2018
Hebel 10,82 9,74
Kurs1) 11,43 12,70

1)Uhrzeit: 03.09.2018 08:14:37

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei