Bildquelle: markteinblicke.de

Die wichtigsten Aktienindizes haben in der Vorwoche deutlich nachgegeben: Im DAX lag das Minus bei 3,3 Prozent. Börsianer bangen weiterhin um den Welthandel wegen von US-Präsident Trump angedrohten US-Handelszollerhöhungen gegen China. Zudem befürchten viele Aktionäre in den Monaten September/Oktober historisch bedingt Kursrückgänge. Diese treten jetzt im Sinne einer „selbsterfüllenden Prophezeiung“ ein.

Zusammenfassung:
„Short-Halten“, wegen aktueller Gegenbewegung (X-Säule). Durch Unterschreiten von 11.795 Punkten (am Montag, den 26.03.2018) wurde ein Shortsignal gebildet. Folglich befindet sich der DAX kurzfristig (Sekundärtrend) in einem fallenden Trend. Langfristig gilt weiterhin der bekannte Aufwärtstrend. 

Trend und Kursziele:
Trend: langfristig steigend, kurzfristig fallend
Kursziele: langfristig moderat 14.000, ambitioniert 24.600; kurzfristig moderat 11.600, ambitioniert 10.000
Gültigkeit: Langfristtrend solange 10.067 (3) nicht unterschritten werden; Kurzfristtrend solange 13.820 nicht überschritten werden (4) 

Gültige Signale:
Umkehrsignal: Shortsignal unter 11.795 (1) 

Stopps(Ausblick):
Neues Shortsignal unterhalb von 11.564 (2)
Neues Longsignal oberhalb 13.284 (4)

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei