Bildquelle: Pressefoto Cancom

Die jüngste Prognose von Cancom (WKN: 541910 / ISIN: DE0005419105) kam zum rechten Zeitpunkt: Der IT- und Cloud-Dienstleister hat im Juli ein Umsatzplus von 24,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt und sieht sich deshalb auf einem „erfolgreichen Wachstumskurs“. Cancom-Chef Thomas Volk blickt überaus optimistisch der weiteren Entwicklung im zweiten Halbjahr entgegen. Die Börse jubelt.

Die Cancom-Aktie zieht um gut zwölf Prozent an, nachdem sie in den Wochen zuvor auf ein zyklisches Tief von 35,50 Euro gefallen war. Diese überaus beeindruckende Performance hat sicher auch damit zu tun, dass sich im Bereich von 34 Euro eine robuste Unterstützungszonebefindet (siehe Chart unten), der charttechnische Boden somit bereitet war.

Cancom durchlebt bewegte Zeiten. Erst kürzlich hat Unternehmensgründer und langjähriger Chef, Klaus Weinmann, das Zepter an Thomas Volk übergeben. Das mag auch damit zusammenhängen, dass Cancom immer mehr von IT- zum Cloud-Experten transformiert (das Cloud-Segment hat im ersten Halbjahr erstmals in der Unternehmensgeschichte mehr Ertrag als IT Solutions erwirtschaftet). Das (ehemalige) Systemhaus selbst spricht von disruptiven Zeiten.

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Pressefoto Cancom

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei