Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG

Die Morphosys-Aktie (WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003) vollzieht gerade eine schöne charttechnische Wende in der Nähe der 200-Tage-Durchschnittslinie und der recht soliden Unterstützung bei 88 Euro. Dabei hat sich das Papier auch wieder an die Marke von 100 Euro herangepirscht, nachdem es im Juli noch bei 125 Euro notierte und zwischenzeitlich auf 91 Euro zurückgefallen war. Der nächste wichtige Widerstand liegt nun bei knapp 103 Euro.

Ist diese Wende auch fundamental untermauert (wobei die Nachrichten an der Börse häufig nachgeliefert werden)? Erst kürzlich hat Morphosys seine Finanzprognose für das Gesamtjahr erhöht. Der Umsatz soll nun 67 bis 72 Millionen Euro und der Betriebsgewinn (Ebit) minus 65 bis minus 55 Millionen Euro betragen.

Das liegt vor allem an einer Lizenzvereinbarung zwischen Morphosys und Galapagos mit Novartis für den Antikörper MOR106. Beiden Unternehmen wird dadurch eine Vorauszahlung über satte 95 Millionen Euro zufließen. Die Kartellbehörden haben die Freigabe bereits erteilt. Ende Juni saß Morphosys schon auf einem beruhigenden Liquiditätspolster von 451 Millionen Euro…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Pressefoto MorphoSys AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei