Bildquelle: Pressefoto © voestalpine AG

Der Linzer Technologiekonzern voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) hat im Automobilbau bereits seit geraumer Zeit durch seine Leichtbauinnovation für Furore gesorgt. Nun kommt das Ganze auch auf die Schiene.

Im Vorfeld der InnoTrans, der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik in Berlin, stellten voestalpine und die Rail Cargo Group (RCG) – die Güterverkehrssparte der ÖBB – die gemeinsam entwickelten Wageninnovation „TransANT“ vor. Diesem zukunftsweisenden Plattformwagen liegt ein neuartiges Konzept zugrunde: ein modular einsetzbarer Wagen mit unterschiedlichen Aufbauten in Leichtbauweise. voestalpine liefert dabei ein Komplettsystem aus Stahlkomponenten höchster Festigkeit und entsprechender Schweißtechnologie, das wesentlich zur Gewichtsreduktion und Einsatzflexibilität des Wagens beiträgt.

Die neuen Wagen sind als standardisierte Plattform in sieben verschiedenen Längen zwischen 33 und 70 Fuß verfügbar. Mit einem modularen Aufbau, der wechselbar und in diversen branchenspezifischen Ausführungen erhältlich ist, werden eine Aufbau- und Einsatzflexibilität sowie Vorteile bei der Instandhaltung ermöglicht. Darüber hinaus ergibt sich durch die Leichtbauweise ein Gewichtsvorteil (rund 20 Prozent), der mehr Zuladung durch höhere Nutzlast ermöglicht, mit geringeren Traktionskosten bei Energie und Infrastrukturbenützungsentgelt punktet sowie Einsparungen bei den Herstellungskosten erlaubt.

Einmal mehr kann der Technologiekonzern zeigen, welche Innovationsstärke in ihm steckt. Vergangene Woche erst hatte die voestalpine bekannt gegeben, dass sie ihre Aktivitäten rund um die Schieneninfrastruktur in einem eigenen Bereich bündelt. Unter dem Namen „Railway Systems“ bieten die Linzer künftig sowohl die „Hardware“ (Schienen, Weichen, Befestigungen, Schwellen) als auch die volldigitale Überwachung (Monitoring) der Bahnstrecke und des Zuges aus einer Hand an.

Wer gehebelt von Kurssteigerungen der voestalpine-Aktie profitieren möchte, setzt beispielsweise auf entsprechende Hebelprodukte, wie diesen HVB Mini Future Bull (WKN: HU9K70 / ISIN: DE000HU9K701). Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte, wie dieser Mini Future Bear auf den österreichischen Technologiekonzern (WKN: HW849J / ISIN: DE000HW849J7).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto © voestalpine AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei