Bildquelle: markteinblicke.de

Ein bärenstarker Handelstag bescherte den Bullen am gestrigen Mittwoch den nächsten Etappensieg: Mit dem Sprung über die 12.200er-Marke stellte der deutsche Leitindex seine Erholungsambitionen unter Beweis. Das Intraday-Top bei 12.241 Zählern zeigt zudem, dass aktuell durchaus noch Luft nach oben besteht:

Setzt der DAX seine Kletterpartie heute fort, müsste zunächst die Volumenkante bei 12.225 (vollständig) überboten werden. Gelingt auch hier der Break (wichtig: auf Schlusskursbasis!), wäre der Weg frei bis an den Widerstand bei 12.300, bevor es eine Etage höher um die Hürde zwischen 12.425 und 12.460 gehen würde. Sobald die Notierungen auch diesen Bremsbereichs überbieten können, würde sofort die 12.600er-Schlüsselstelle als nächstes Kursziel am Horizont auftauchen!

Fraglich bleibt allerdings, inwiefern der Raumgewinn auf den morgigen Hexensabbat zurückzuführen ist. Der Blick auf die Unterseite darf daher nach wie vor nicht fehlen, zumal die Haltestellen dort neu sortiert wurden: einen kleineren Rücksetzer sollte nun die 12.200er-Marke auffangen. Unterhalb davon bieten sich die Sommer-Korrekturtiefs bei 12.135/12.104 Punkten als Unterstützung an, bevor im Anschluss noch einmal die runde 12.000er-Schwelle auf den Prüfstand gestellt werden könnte.

Trading-Idee steigend (Call) fallend (Put)
WKN DS6H47 DS4SEK
Basispreis 10.400,00 13.550,00
Knock-out-Schwelle 10.400,00 13.550,00
Letzter Handelstag 31.01.2019 30.11.2018
Hebel 6,67 8,90
Kurs1) 18,32 13,74

1)Uhrzeit: 20.09.2018 08:17:52

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei