Bildquelle: markteinblicke.de

Jahrelang bereitete die Optikerkette Fielmann (WKN: 577220 / ISIN: DE0005772206) Anlegern viel Freude. Doch in diesem Jahr gab es auch einige Kratzer im Lack. Der Kursrücksetzer der Fielmann-Aktie bietet aber auch eine Einstiegsgelegenheit.

Anleger zeigten sich vor allem angesichts des Gewinnrückgangs im ersten Halbjahr 2018 enttäuscht. Zuletzt drückten der Wachstumskurs, höhere Personalkosten und Investitionen in die Digitalisierung auf die Ergebnisse von Fielmann. Dass die 2018er-Jahresziele bestätigt wurden, war offenbar nur ein schwacher Trost.

Bei der DZ BANK ist man nun jedoch der Ansicht, dass die Fielmann-Aktie genug abgestraft wurde und die schlechten Nachrichten eingepreist seien. Entsprechend änderten die dortigen Analysten das Rating für die Fielmann-Aktie von „Verkaufen“ auf „Halten“, während das Kursziel von 49,00 Euro bestätigt wurde.

FAZIT. Bisher konnte Fielmann kaum jemand gefährden. Nicht einmal die Internetkonkurrenz. Das Unternehmen hat auch weiterhin eine hervorragende Stellung, insbesondere auf dem heimischen deutschen Markt, inne. Es wäre zu früh ein solche Erfolgsunternehmen nach ein wenig Gegenwind gleich komplett abzuschreiben.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei