Bildquelle: Pressefoto BASF SE

Es ist endlich soweit: BASF (WKN: BASF11 / ISIN: DE000BASF111) wird die frühere RWE-Sparte DEA mit der eigenen Tochter Wintershall fusionieren. Eine entsprechende Vereinbarung traf der Chemiekonzern mit dem DEA-Eigner LetterOne. An Wintershall DEA wird LetterOne (im Besitz des russischen Milliardärs Michail Fridman) 33 Prozent halten; die Mehrheit von 67 Prozent liegt bei der BASF. Der Abschluss der Transaktion dürfte im ersten Halbjahr 2019 erfolgen, zumal keine Genehmigung durch US-Behörden notwendig ist, was erheblich Zeit und Ärger spart.

Die BASF-Aktie reagierte mit Abschlägen auf die Nachricht. Der Grund ist eine Gewinnwarnung: Die Transaktion belastet kurzfristig das operative Ergebnis (Ebit), aufgrund von Änderungen in der bilanziellen Berücksichtigung von Wintershall. Es soll nun deutlich unter dem Vorjahreswert von 7,6 Mrd. Euro liegen. Allerdings steht dem gegenüber, dass die beiden fusionierten Unternehmen schnell Synergieeffekte heben können. Die Kalkulation sieht hier ein Potenzial von mindestens 200 Millionen Euro pro Jahr vor. Und dann ist da auch noch die IPO-Fantasie…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Pressefoto BASF SE

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] und sich auf Zukunftsmärkte wie die Produktion von Batteriematerialien konzentrieren. Auch ein Börsengang ist möglich, was Fantasien bei Anlegern wecken und der zuletzt schwächelnden BASF-Aktie helfen […]