Bildquelle: Pressefoto Fielmann

Die Optikerkette Fielmann (WKN: 577220 / ISIN: DE0005772206) hat schwer zu kämpfen in diesem Jahr; die Gewinnwarnung im Sommer war nicht die erste in den letzten beiden Jahren und hat dem Aktienkurs mächtig zugesetzt. Denn Fielmann scheint bisher keine Antwort auf die drängenden Zukunftsfragen gefunden zu haben. Im bisherigen Erfolgsmodell knirscht es zunehmend, denn der Trend geht immer stärker weg vom stationären Brillengeschäft hin zum Onlinebrillenversand.

Fielmann stemmt sich hier klar gegen den Onlinetrend und setzt stattdessen darauf, seine Kunden durch eine Ausweitung der Geschäftstätigkeit auch weiterhin in seine Ladengeschäfte zu locken: mit Hörgeräten. Denn diese benötigen eine fachmännische Einstellung, um wirklich effektiv funktionieren zu können. Und nicht selten greifen Kunden gleich zu kombinierten Seh- und Hörhilfen. Fielmann setzt also nicht nur auf günstige Preise, sondern vor allem auf gute Beratung. Bei Hörgeräten ein Muss und damit die Trumpfkarte von Fielmann und elementarer Grundstein für die Zukunftsstrategie. Doch seit gestern könnte das alles Makulatur sein und zu einem BOSEn Erwachen führen…


Was ist passiert?
Die Aktienkurse bekannter Hörgerätehersteller sind massiv eingebrochen. Nun könnte man das damit abtun, dass die Börsenkurse momentan insgesamt taumeln, aber das wäre zu kurz gesprungen. Denn der Kurseinbruch in dieser Branche hat einen handfesten Grund. Und der heißt Bose.

Bose ist bekannt für seine Soundsysteme und nicht nur der Name hat einen guten Klang. Gestern gab es nun eine Erschütterung, die für die Branche zu einem Armageddon werden könnte. Bose hat nämlich von der FDA, der US-Gesundheitsbehörde, die Zulassung für ein neues  Hörgerätemodell bekommen. Das ist grundsätzlich erstmal kein Grund zum Zittern, denn die FDA bescheinigt Bose lediglich, dass dieses Bose-Modell vergleichbare Ergebnisse erziele wie die Geräte der übrigen Hersteller.

Das „Schlimme“ an der Nachricht ist, dass Bose nicht einfach nur ein weiteres Hörgerätemodell anbietet und sich damit in die Schlange einreiht, sondern dass Bose einen ganz neuen Weg geht…

Auf www.intelligent-investieren.net geht es weiter…

Kissig Ein Beitrag von Michael C. Kissig

Er studierte nach Abschluss seiner Bankausbildung Volks- und Rechtswissenschaften und ist heute als Unternehmensberater und Investor tätig. Neben seinem Value-Investing-Blog „iNTELLiGENT iNVESTiEREN“ verfasst Michael C. Kissig regelmäßig eine Kolumne für das „Aktien Magazin“.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Michael C. Kissig / Pressefoto Fielmann

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei