Bildquelle: Pressefoto Dialog Semiconductor

Wow, wow, wow … Die Aktie von Dialog Semiconductor (WKN: 927200 / ISIN: GB0059822006) schleudert es zeitweise um mehr als 30 Prozent nach oben, wohlgemerkt an einem Handelstag. Widerstände und die 200-Tage-Linie als Barriere scheint es nicht zu geben. Dabei hatte die Börse das Papier doch schon abgeschrieben – endgültig. Endgültig? [Pessimisten könnten nun zu einem Endlos-Turbo-Bear greifen und auf einen Rückschlag wetten. Beispiel: HW8ZS4 mit einem Hebel von 2,9.]

Dialog Semiconductor produziert Halbleiter (Chips) für die Technologie-Branche. Ein sehr wichtiger Kunde ist unter anderem Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005). Eine ganze Zeit lang hörte es sich allerdings so an, als sei Apple ein Ex-Kunde. Angeblich wollte Apple Chips zum Strommanagement selbst produzieren und deshalb aus den Lieferverträgen mit Dialog aussteigen. Das Gerede gibt es seit Herbst 2017, was gleichzeitig der Startschuss für eine fulminante Baisse der Aktie war. Vorläufiger Tiefpunkt: 12,50 Euro, ungefähr als Dialog Semiconductor meldete, dass Apple weniger Halbleiterteile für das Strommanagement seiner iPhones bestellt hat [Plusvisionen hat hier berichtet]. Nun die Überraschung! Apple kauft bei Dialog Semiconductor ein, nicht nur Chips…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Pressefoto Dialog Semiconductor

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei