Bildquelle: markteinblicke.de

Am Freitagmittag geht es für den DAX weiter in die Verlustzone. Nach einem kleinen Stabilisierungsversuch zu Beginn des Handels ist es unter anderem ein für chinesische Verhältnisse schwaches Wachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt, der die Stimmung an den Finanzmärkten belastet.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,4% 11.540
MDAX -1,2% 24.069
TecDAX -0,3% 2.650
SDAX -1,6% 11.017
Euro Stoxx 50 -0,7% 3.188

 

Die Topwerte im DAX sind Fresenius Medical Care (WKN: 578580 / ISIN: DE0005785802), Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) und RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129). Dabei startet die FMC-Aktie nach dem jüngsten Kurssturz eine Gegenbewegung.

DAX long DAX short
WKN HU1S1T HU8EDT
Basispreis (Strike) 8.993,34 Pkt. 14.314,21 Pkt.
Knock-out-Barriere 9.085,00 Pkt. 14.235,00 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 4,51 4,18
Kurs (22.10.18 11:39) 25,50 EUR 27,74 EUR

 

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1443 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,1505 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8692 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 68,99 US-Dollar je Barrel 0,5 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,7 Prozent auf 79,90 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.228,38 US-Dollar je Unze (-0,2 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,1% 25.416
NASDAQ100-Future +0,2% 7.155
S&P500-Future +0,1% 2.775

 

Zum Ende dieser Handelswoche wird es in Sachen US-Quartalsberichte noch einmal interessant. So berichtet unter anderem der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (WKN: 852062 / ISIN: US7427181091).

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei