Bildquelle: Pressefoto PUMA SE / Foto: © RALF ROEDEL

Wer derzeit auf den Chart der Puma-Aktie (WKN: 696960 / ISIN: DE0006969603) blickt, entdeckt eine durchaus verheißungsvolle Konstellation: Die Aktie schickt sich an, eine Dreiecksformation nach oben zu verlassen. Der seit Anfang Juni bestehende Abwärtstrend ist bereits angeknackst und gleichzeitig hat sich die 200-Tage-Durchschnittslinie im Oktober als robust erwiesen. Sie wurde einige Male auf ihre Stabilität hin angetestet. Am 24. Oktober hat sich dabei ein Hammer gebildet, der noch von einer hellen Kerze bestätigt wurde. Technisch ist es somit angerichtet für weitere Kursgewinne.

Fundamental hat Puma einen Lauf. Die Jahresprognose erfährt bereits die dritte Anhebung in diesem Jahr. Zuletzt sah sich das Management durch das gute dritte Quartal zu dieser optimischen Sicht der Dinge ermutigt. CEO Björn Gulden: „Das dritte Quartal endete ein wenig besser als von uns erwartet.“

Das Umsatzwachstum betrug 14 Prozent auf 1.242 Millionen Euro und der Betriebsgewinn legte um 28 Prozent auf 130 Millionen Euro zu…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Pressefoto PUMA SE / Foto: © RALF ROEDEL

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei