Bildquelle: markteinblicke.de

Am heutigen Mittwoch zeigte der DAX ein starkes Lebenszeichen. Als Wegweiser diente erneut die Wall Street.

Das war heute los. In dieser Woche scheinen sich Anleger am deutschen Aktienmarkt besonders gerne an den US-Börsen zu orientieren. Die Märkte in Übersee feierten einen sehr starken Auftakt in den heutigen Mittwochhandel. Besonders viel Aufsehen erregten dabei die Technologiewerte, nachdem die neuesten Facebook-Quartalsergebnisse am Markt positiv aufgenommen wurden. Dies freute auch Investoren hierzulande. Allerdings stellt sich angesichts des weiterhin von Unsicherheiten geprägten Marktumfelds die Frage, ob es sich bei der heutigen DAX-Erholung lediglich um ein weiteres Strohfeuer handelt.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX überzeugte vor allem die Infineon-Aktie (WKN: 623100 / ISIN: DE0006231004). Das Papier legte zeitweise knapp 6 Prozent an Wert zu. Der Hableiterkonzern profitierte von den Kurssteigerungen bei US-Technologiewerten. Diese kamen im Zuge der jüngsten Kursrücksetzer besonders stark unter Druck, nun führten sie die kurzfristige Erholungsrallye an.

Deutlich schlechter lief es am Indexende hingegen für die Aktie der Deutschen Post (WKN: 555200 / ISIN: DE0005552004). Zwischenzeitlich lag das Kursminus bei mehr als 4 Prozent. Die Bundesnetzagentur brachte den Zeitplan des ehemaligen Staatsmonopolisten in Bezug auf eine weitere Anhebung des Briefportos durcheinander. Die Regulierer möchten zunächst mehr Infos zur laufenden Umstrukturierung der Brief- und Paketsparte bei der Post abwarten, bevor sie über eine Erhöhung entscheiden. Der DAX-Konzern wollte jedoch bereits im Januar 2019 neue Preise festsetzen.

Das steht morgen an. In einigen Bundesländern ist morgen Feiertag. In Hessen jedoch nicht. An der Frankfurter Börse kann also gehandelt werden. Zudem werden einige interessante Konjunkturdaten veröffentlicht. Vor allem in den USA. Neben den wöchentlichen Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe werden zudem die September-Daten zu den Bauausgaben und der ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe (Oktober) bekannt gegeben. Unternehmensseitig blicken Investoren weltweit am Abend vor allem auf den neuesten Apple-Quartalsbericht.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Call, WKN: DS7EM0 / DAX WAVE Put, WKN: DS7ERX.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei