Bildquelle: Pressefoto IBM Deutschland

Die jüngsten IBM-Geschäftszahlen konnten erneut niemanden vom Hocker reißen. Big Blue hat seit Jahren ein Wachstumsproblem. Zudem muss sich der Konzern auf die neuen Marktgegebenheiten, in denen mobile Geräte wie Smartphones oder das Cloud Computing den Siegeszug angetreten haben, einstellen.

Ein Grund, warum US-Starinvestor Warren Buffett mit seinem Engagement in IBM (WKN: 851399 / ISIN: US4592001014)  nicht glücklich wurde und ausgestiegen ist. Vielleicht ist IBM nun jedoch der entscheidende Durchbruch geglückt. Big Blue tätigt immerhin die größte Übernahme der Firmengeschichte und verleibt sich Red Hat ein.

Das auf Linux spezialisierte US-Softwareunternehmen ist besonders stark, wenn es um Cloud-Lösungen für Unternehmen geht. Ob es die von IBM auf den Tisch gelegten 34 Mrd. US-Dollar wert ist, bleibt abzuwarten. Die jahrelang schwächelnde IBM-Aktie dürfte der Deal nicht von heute auf morgen aus seiner Lethargie befreien. Trotzdem lässt sich mit der IBM-Aktie Geld verdienen, indem man zum Beispiel mit Discount-Zertifikaten auf einen Seitwärtstrend setzt.

Discount-Zertifikat auf IBM
WKN DS5EMB
ISIN DE000DS5EMB8
Emissionstag 6. Juli 2018
Produkttyp Discount-Zertifikat
Emittent Deutsche Bank

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto IBM Deutschland

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei