Bildquelle: markteinblicke.de

Liebe Leserinnen und Leser,

der kürzlich erschienene Beitrag „Die eigene Meinung ist unverzichtbar“ gefällt mir. Warum? Er spiegelt meine persönliche Meinung wieder, die besagt: man ist gut beraten sich letztendlich immer eine eigene Meinung zu bilden. Jeder handelt eigenverantwortlich, auch an der Börse. Sofern man da mitmacht in der Hoffnung, mittel- bis langfristig eine gute Rendite zu erwirtschaften oder kurzfristig einen gewinnbringenden Zock über die Bühne zu bekommen.

Börse = Markplatz = Chancen. Aber das eigene Geld kann im ungünstigen Fall auch schneller weg sein als man es verdient. Was sind 100 Euro an der Börse? Nichts. Wie lange muss man arbeiten bei einem Stundenlohn von sagen wir mal 15 Euro, um 100 Euro zu verdienen? Antwort: über 6 Stunden.

Was wäre eigentlich, wenn niemand mehr seine Meinung oder Einschätzungen schreiben würde? Dann könnte man die ganzen Online-Portale dicht machen. Ein Autor dürfte sich Mühe geben beim Verfassen eines Artikels um seine Sichtweise darzulegen zu einem bestimmten Thema. Gefällt Ihnen was Sie lesen? Auch hier bei MarktEinblicke gibt es neben offiziellen Kontaktdaten die Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen. Somit können Sie als Leser Ihre Meinung kundtun.

Eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen für interessierte Menschen, dies ist mit Aufwand und Kosten verbunden. Erfreulich kann festgestellt werden, dass die Rohstoff- und Edelmetallmesse in München schon am ersten Tag sehr gut besucht war. Die Stühle in den Vortragsräumen waren belegt, an der Gastronomie musste man sich anstellen in der Schlange und etliche Menschen unterhielten sich hier und da. Man muss bedenken: viele Aussteller reisen von weit her an, um in München Präsenz zu zeigen, und diese wollen auch für ihre Aktionäre und Interessenten persönlich zur Verfügung zu stehen. Von Vancouver, dem „Mekka“ der Bergbaugesellschaften, bis nach München sind es knapp 11 Flugstunden. Flugtickets, Hotelkosten und Verpflegungskosten dürften auch zu Buche schlagen. Der Boom bei den Rohstoffen oder Edelmetallen ist zwar immer noch nicht ausgebrochen, aber es freut mich für die Leute, wenn sich für sie die Reise zu uns gelohnt hat. Nicht nur wegen der City, schönen Landschaft, gutem bayrischen Essen und den netten Menschen in unserem Land, sondern auch aus geschäftlicher Sicht.

Anleger können ebenfalls profitieren von Veranstaltungen und Messebesuchen. So einige Leute des öffentlichen Lebens, die man als Autoren oder Vortragsredner aus den Medien kennt, können bei Events persönlich angetroffen werden. Ein Blick ins jeweilige Programm gibt Auskunft. Damit bestehen Chancen für Gespräche oder einfach nur die Gelegenheit mal zu schauen, wer das denn eigentlich ist in Natura. Über die anstehende WOT-Messe in Frankfurt wurde hier bereits informiert: Auf zur World of Trading und Seminargutschein sichern

Noch kurz zum Markt: es ist nicht zu übersehen, dass der DAX den Weg nach oben derzeit nicht findet. Kurze Ralley´s nach oben und dann geht’s wieder down. Werden diese zum Verkaufen genutzt? Ist das eine Korrektur oder doch schon der Bärenmarkt? Fakt ist per dato: die 12.000er Marke ist einiges entfernt, die 11.000er Marke stand kürzlich schon vor der Haustüre, die Zinsen in den USA sind gestiegen. Das sollte nachdenklich stimmen oder aufhorchen lassen. Aber wie heißt es so schön: alles kann, nichts muss.

Viel Erfolg und bis bald,
Anita Görner

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei