Bildquelle: Bechtle

Bechtle (WKN: 515870 / ISIN: DE0005158703) hatte in den vergangenen Monaten und Jahren seinen Anlegern viel Freude bereitet, denn die Aktie stürmte wie an der Schnur gezogen nach oben. Wer beispielsweise schon 2014 in den IT-Dienstleister auf einem Kursniveau um 30 Euro investierte, der freute sich im Frühherbst über eine Verdreifachung, da im September der Titel bei 90,65 Euro sein bisheriges Rekordhoch markierte. Anschließend gab das Papier aber kräftig nach, was dem schwachen Gesamtmarkt, aber auch den Aussagen des eigenen Managements geschuldet war.

Bei den frisch vorgelegten Quartalszahlen zeigt sich, dass Bechtle weiter auf Wachstumskurs ist. So erreichte der Umsatz einen Wert von 1,05 Milliarden Euro und damit ein Plus von 20,1 Prozent. Hierin ist allerdings erstmals die Inmac Wstore enthalten, die größte Akquisition in der Firmengeschichte. Organisch ist der IT-Dienstleister um rund 15 Prozent gewachsen. Beim Vorsteuerergebnis (Ebt) ging es um 9,3 Prozent auf 46,1 Millionen Euro nach oben, was einer Marge von (lediglich) 4,4 Prozent entspricht. Gleichzeitig bestätigte der Konzern seine im Sommer angehobenen Prognosen. Allerdings wies Vorstandschef Thomas Olemotz darauf hin, dass die angestrebte Marge ambitioniert, aber erreichbar sei…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Bechtle

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei