Bildquelle: markteinblicke.de

Als Plusvisionen das erste Mal über Delignit (WKN: A0MZ4B ISIN: DE000A0MZ4B0) berichtete [hier] notierte die Aktie bei rund sechs Euro. Anschließend ging bis auf zwölf Euro nach oben – und inzwischen wieder in Richtung sechs Euro nach unten. Es wird deutlich, die Delignit-Aktie ist recht schwankungsfreudig, was nicht weiter verwundert, schließlich beträgt die Marktkapitalisierung derzeit „nur“ 61,5 Millionen Euro (Micro Cap). Da können auch kleiner Orders schon mal gehörig Druck auf den Kurs ausüben.

Hinzu kommt die miese Stimmungslage in der Automobilindustrie. Mit dieser ist Delignit, neben den Geschäftsbereichen Flug- und Schienenindustrie, eng verwoben. Das Unternehmen fertigt beispielsweise aus Buchenholz (wegen der geringen statischen Aufladung) Böden für Werkshallen von Automobilherstellern oder, das ist der Hauptabsatzmarkt, Delignit produziert Laderaumausstattungen für Kleintransporter, ebenfalls aus Holz.

Im ersten Halbjahr hat Delignit damit den Umsatz um 8,4 Prozent auf 29,4 Millionen Euro und das Konzernergebnis um 30,4 Prozent auf 1,4 Millionen Euro (0,17 Euro je Aktie) gesteigert…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei